Blockkalibrator Korrekte Temperaturmessung dank Blockkalibrator

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Der neue Blockkalibrator BC 300 von Dostmann electronic wurde zur Kalibrierung von Temperaturmessgeräten mit einem Messfühler entwickelt. Der Kalibrator dient dem Abgleich eines Temperaturmessfühlers mit einem Temperatur-Normal, um die Abweichung der gemessenen Werte vom korrekten Wert zu bestimmen.

Anbieter zum Thema

Typische Anwendung des BC 300 ist die Kalibrierung von Temperaturmessgeräten mit Tauch- und Einstechfühlern wie z.B. Thermoelemente und Platinfühler. (Bild: Dostmann)
Typische Anwendung des BC 300 ist die Kalibrierung von Temperaturmessgeräten mit Tauch- und Einstechfühlern wie z.B. Thermoelemente und Platinfühler. (Bild: Dostmann)

Der Kalibrator erzeugt die Prozesstemperatur, bei der der Temperaturfühler üblicherweise eingesetzt wird. Der BC 300 eignet sich besonders gut zur Vergleichskalibrierung zusammen mit einem Referenzgerät, das idealerweise gemäß EN 17025 zertifiziert wurde.

Typische Anwendung des BC 300 ist die Kalibrierung von Temperaturmessgeräten mit Tauch- und Einstechfühlern wie z.B. Thermoelemente und Platinfühler. Der universell einsetzbare Kalibrator eignet sich zur Qualitätssicherung in der industriellen Produktion für Prozesse, bei denen die Temperatur eine Rolle spielt.

Der Messbereich des BC 300 reicht von +33 bis +300 °C, die Stabilität beträgt ±0,5°C. Das Gerät arbeitet bei einer Umgebungstemperatur zwischen 0 und +40 °C. Die gewünschte Prüftemperatur lässt sich über die einfach zu bedienende Tastatur an der Frontseite des BC 300 vorwählen. Die Heizung des BC 300 erreicht nach ca. 10 bis 20 Minuten die eingestellte Temperatur und erzeugt im Aluminiumblock eine definierte, präzise, gleichmäßige Temperaturumgebung, in die der zu kalibrierende Temperaturfühler durch die entsprechende Bohrung im Gerät eingebracht wird. Die Temperatur bleibt im massiven Metallblock des Blockkalibrators im Gegensatz zu einem traditionellen Kalibrator mit einem Flüssigkeitsbad längere Zeit stabil. Zur Temperaturverifizierung bevorzugt deshalb die Industrie Blockkalibratoren.

Zur Kalibrierung wird der Prüffühler in eine der fünf Bohrungen an der Gerätevorderseite gesteckt. Der Fühler des Referenzmessgeräts misst die Vergleichstemperatur in einer zweiten Bohrung. Die vierstellige kontrastreiche LED-Anzeige stellt die Temperatur mit einer Auflösung von 0,1 °C wahlweise in °C oder °F dar. Der am Kalibrator eingestellte Wert und die vom Referenzfühler ermittelte Temperatur dienen nun dem Vergleich mit dem vom Prüffühler ermittelten Wert. Die Differenz ergibt den Messfehler des zu prüfenden Geräts.

Der BC 300 kann ortsunabhängig eingesetzt werden, wenn eine Steckdose für die Spannungsversorgung in der Nähe ist. Die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht von 3,5 kg erleichtern den mobilen Einsatz. Das robuste Design schützt das Gerät beim Feldeinsatz und auch beim stationären Einsatz, z.B. im Prüflabor.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:30877840)