Suchen

Modulare Kälteerzeugung Kältemaschine im Container

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Mit der Kältemaschinen-Baureihe Quantum G, die das Kältemittel R1234ze verwendet, hat Cofely Refrigeration seit Ende 2014 eine nachhaltige Lösung für die steigende Nachfrage nach „grüner Kälte“ im Portfolio. Jetzt geht der Lindauer Kältespezialist einen Schritt weiter und bietet den Quantum G auch als Containerlösung an.

Firmen zum Thema

Quantum G erstmalig verbaut in einer Containerlösung von Cofely Refrigeration.
Quantum G erstmalig verbaut in einer Containerlösung von Cofely Refrigeration.
(Bild: Cofely / Jan Potente )

Für Anwender, die Wert auf „grüne Kälte“ legen, bietet Cofely Refrigeration die Kältemaschinen-Baureihe Quantum G an. Diese Baureihe nutzt das Kältemittel R1234ze, das einen GWP-Wert (Global Warming Potential) kleiner 1 hat. Dank dieses niedrigen Wertes ist für den Quantum G keine Dichtheitskontrolle nach der F-Gase-Verordnung (517/2014) nötig. Der optional eingebaute Open-Flash-Economizer verbessert den Kälteprozess zusätzlich und sorgt dafür, dass der EER-Wert (Energy Efficiency Ratio) nochmals gesteigert wird.

Bildergalerie

Nun hat das Unternehmen die Kältemaschinen-Baureihe um eine weitere Ausführung ergänzt und bietet den Quantum G als Containerlösung an. Cofely Refrigeration liefert den Container fertig verdrahtet und verrohrt. Nach Anschluss an die Elektroeinspeisung und an das Kaltwassernetz ist das Kältesystem sofort betriebsbereit. Dank der im Container integrierten Sicherheitseinrichtungen, wie z.B. einer Gaswarnanlage und Fluchtwegmarkierungen, erfüllt der Container standardmäßig bereits viele Sicherheitsauflagen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43912060)