Suchen

Prozessanalysentechnik InfraServ Knapsack eröffnet PAT-Werkstatt im Chemiepark Knapsack

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Infraserv Knapsack hat eine PAT-Werkstatt im Hürther Chemiepark Knapsack eröffnet. Ziel der Prozessanalysentechnik ist es, Abweichungen innerhalb von Produktionsprozessen möglichst schnell und sicher zu erkennen und so unmittelbar präventiv handeln zu können. Auf diese Weise will der Chemieparkbetreiber Produktionsflüsse optimieren und Fehlerquoten senken

Firmen zum Thema

Ralf Müller (Geschäftsleitung Vorsitzender), Thomas Saß (Leiter Anlagenservice), Thomas Happich (Leiter Anlagenservice- und –technik), Hubert Stüsser (Teamleiter Prozessanalysentechnik) , Dr. Clemens Mittelviefhaus (Geschäftsleitung) freuen sich über die Eröffnung der PAT-Werkstatt im Hürther Chemiepark Knapsack.
Ralf Müller (Geschäftsleitung Vorsitzender), Thomas Saß (Leiter Anlagenservice), Thomas Happich (Leiter Anlagenservice- und –technik), Hubert Stüsser (Teamleiter Prozessanalysentechnik) , Dr. Clemens Mittelviefhaus (Geschäftsleitung) freuen sich über die Eröffnung der PAT-Werkstatt im Hürther Chemiepark Knapsack.
(Bild: Infraserv Knapsack)

Hürth – Infraserv Knapsack setzt in der neuen PAT-Werkstatt auf ein Team aus prozessanalytischem Fachpersonal. Bei Bedarf kann zudem auf Expertenwissen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen des Unternehmens zurückgegriffen werden. Mit der Entwicklung innovativer Analyse-Systeme in der PAT-Werkstatt soll es gelingen, Anlagen zu optimieren und so die Einhaltung von Produktionszielen nachhaltig zu sichern.„Ein umfassender Projektzyklus und die stetige Weiterentwicklung der Verfahren durch einen intensiven Kunden-Dialog sind zentrale Erfolgsfaktoren“, sagt Thomas Happich, Geschäftseinheitsleiter Anlagenservice und -technik bei Infraserv Knapsack.

„Die Unternehmen hier am Standort Knapsack sowie in der Region sollen vom kontinuierlichen Ausbau unserer Service-Leistungen profitieren“, unterstrich Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung Infraserv Knapsack, anlässlich der Eröffnungsfeier der PAT-Werkstatt. Mit der zusätzlichen lokalen Präsenz bietet der Chemieparkbetreiber seinen Kunden einen nochmals optimierten Instandhaltungsservice.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44153197)