Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Inspektionsmaschine Handlingsystem macht Inspektion präziser

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Gerade bei sehr schnellen Inspektionsmaschinen stellt die maximale Zuführgeschwindigkeit einen potentiell limitierenden Faktor dar. Dies gilt umso mehr bei empfindlichen Behältern wie Glas-Spritzen. Das neue Handlingsystem De.Sy.Re von Seidenader ergänzt die Inspektionsmaschine um zwei Module.

Firmen zum Thema

Mit dem Handlingsystem soll der „Non-glass-to-glass contact“ gesichert sein.
Mit dem Handlingsystem soll der „Non-glass-to-glass contact“ gesichert sein.
(Bild: Seidenader)

De.Sy.Re von Seidenader ergänzt die Inspektionsmaschine um zwei Module: einen De-Nester vor und einen Re-Nester nach der Inspektionsmaschine. Ein Deltaroboter im De-Nester bestückt die Inspektionsmaschine mit bis zu 600 Behältern pro Minute. Ein baugleicher Roboter im Re-Nester entnimmt die Spritzen nach erfolgter Inspektion und setzt sie wieder in das Nest. Neben der hohen Taktung, verspricht der Herstellung eine sehr gute Präzision: Ein Aneinanderstoßen der empfindlichen Glasbehälter bei der Zuführung soll damit ausgeschlossen sein. Das ruckfreie Handling der Produkte unterbindet die Bildung von Luftbläschen in der Flüssigkeit, was die False-Reject-Rate minimiert.

(ID:44732548)