Suchen

Mechanische Trenntechnik Gasdichter Dekanter und dampfsterilisierbarer Klär-Separator

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Auf der diesjährigen Achema wird GEA Westfalia Separator u.a. einen Klär-Separator für die Biotechnologie sowie einen neuen gasdichten Dekanter für den Ex-Bereich.

Firmen zum Thema

Dampfsterilisierbarer Klär-Separator CSE 170
Dampfsterilisierbarer Klär-Separator CSE 170
( Bild: GEA Westfalia Separator )

Mit dem Ziel die Sicherheit biotechnologischer Prozesse und die Effizienz der Wirkstoffgewinnung zu verbessern, hat GEA Westfalia Separator den Klär-Separator CSE 170 entwickelt. Die dampfsterilisierbare Zentrifuge verfügt über eine Leistung von bis zu 10 000 Litern Fermentationsbrühe pro Stunde. Um den hohen Sicherheitsanforderungen der Produktionsprozesse in der Biotechnologie gerecht zu werden, hat der Hersteller den Dekanter mit speziellen Features versehen, die hohe Wertstoffausbeuten, schonende Produktbehandlung sowie optimale SIP- und CIP-Fähigkeit gewährleisten sollen. Dieser Separator sowie ein weiterer CSE 170 mit Package Unit sollen im Anschluss an die Achema von Merck-Serono in seinem Werk Corsier-sur-Vevey in der Schweiz zur Aufarbeitung tierischer Zellkulturen eingesetzt werden.

Darüber hinaus hat GEA Westfalia Separator einen neuen gasdichten Dekanter für Anwendungen im explosionsgefährdeten Bereich der Chemie und Pharmazie entwickelt. Der Dekanter wird als Klärdekanter und Extraktionsdekanter zur Verfügung stehen. Als besondere Vorteile der Maschinen CE 345 und 346 hebt der Hersteller höhere Leistung, verbesserte Abscheidegrade, minimierten Energieverbrauch, reduzierte Bauteile, kompaktes Design und optimierten Service hervor.

Mit dem varipond-System lässt sich die Konzentration der Flüssigkeitsströme gezielt einstellen. Damit kann der Anwender laut Hersteller flexibel auf wechselnde Produktionsbedingungen reagieren und den Dekanter immer am optimalen Betriebspunkt führen. Die Maschine kann als Package Unit auf einem Rahmen gemeinsam mit der kompletten Peripherie vormontiert werden. Hierzu gehört auch die Stickstoffversorgungseinheit und eine Bedienkonsole.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 297185)