Worldwide China Indien

Personalmeldungen

Evonik, Oxea, Lanxess und Dechema mit neuem Management-Personal

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Lanxess, Oxea, Evonik und die Dechema haben einen aktuellen Wechsel im Management.
Lanxess, Oxea, Evonik und die Dechema haben einen aktuellen Wechsel im Management. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Auch kurz vor Weihnachten steht das Personalkarussell nicht still. Bei Lanxess wird die Leitung des Konzernbereichs M&A neu besetzt. Evonik beruft neue Manager in die Geschäftsführungen der Segmente. Bei Oxea steht ein Wechsel an der Unternehmensspitze bevor. Auch die Dechema hat einen neuen Vorsitzenden. PROCESS fasst die wichtigsten Personalmeldungen der letzten Tage zusammen.

Würzburg – Mit dem Jahreswechsel gibt es in einigen Unternehmen der Chemieindustrie auch einen Personalwechsel. Besonders beim Essener Spezialchemiekonzern Evonik gibt es ein Wechselspiel auf Managementebene.

Johann-Caspar Gammelin, bislang Vorsitzender der Geschäftsführung der Evonik Performance Materials, übernimmt zum 1. April 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung von Evonik Nutrition & Care von Dr. Reiner Beste. Beste übernimmt zum 1. April als Regional President die Aufgabe, die Regionen Asien Nord und Asien Süd zu einer Region zusammen zu führen. Nachfolger von Gammelin als Vorsitzender der Geschäftsführung der Evonik Performance Materials wird Dr. Joachim Dahm. Damit zählen Gammelin und Dahm künftig, ebenso wie Dr. Claus Rettig als Geschäftsführer der Evonik Resource Efficiency und Gregor Hetzke als Geschäftsführer der Evonik Technology & Infrastructure, zum erweiterten Vorstand des Unternehmens. Dr. Rainer Fretzen zieht zum 1. April 2019 in die Geschäftsführung der Evonik Technology & Infrastructure ein und übernimmt deren Vorsitz am 1. September 2019 von Gregor Hetzke. Zu diesem Zeitpunkt zieht Fretzen dann ebenfalls in den erweiterten Vorstand ein.

Lanxess mit neuer M&A-Spitze

Thomas Duletzki übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung des Konzernbereichs Mergers & Acquisitions beim Spezialchemie-Konzern Lanxess. Er folgt auf Marcel Beermann, der am 1. November 2018 nach über zehn Jahren als M&A-Leiter in den Geschäftsbereich High Performance Materials gewechselt ist. Duletzki ist seit 2014 im Bereich Mergers & Acquisitions tätig und hat zahlreiche Wachstumsprojekte erfolgreich geleitet. Zuvor konnte der Wirtschaftswissenschaftler umfangreiche Erfahrungen im Bereich Portfolio Management bei Evonik sowie im Investmentbanking von Goldman Sachs sammeln. Er wird in seiner neuen Funktion direkt an Finanzvorstand Michael Pontzen berichten.

Oxea mit neuem COO/CEO

Das Board des globalen Chemiekonzerns Oxea hat Dr. Oliver Borgmeier zum Chief Operating Officer (COO) ernannt. Er übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung von Oxea als geschäftsführender CEO. Borgmeier ist seit mehr als 13 Jahren im Unternehmen, zuletzt als Executive Vice President Global Operations. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der chemischen Industrie. Der bisherige CEO, Dr. Salim Al Huthaili, wird am 1. Januar 2019 als neuer CEO zu Duqm Refinery and Petrochemical Industries Company (DRPIC) wechseln. Er wird eine führende Rolle bei der Integration von Oman Oil Refineries and Petroleum Industries Company (ORPIC) und Oman Oil Company (OOC) spielen. Darüber hinaus wird Al Huthaili Oxea als Mitglied des Board erhalten bleiben.

Lanxess, Novartis und Algenuity besetzen Management-Positionen neu

Aktuelle Personalmeldungen

Lanxess, Novartis und Algenuity besetzen Management-Positionen neu

23.05.18 - Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Bei Novartis kündigen sich Veränderungen in der Geschäftsleitung an und das Biotech-Unternehmen Algenuity präsentiert einen neuen Chief Scientific Officer. PROCESS fasst die wichtigsten Personalmeldungen der Chemie- und Pharmaindustrie zusammen. lesen

Neuer Dechema-Vorsitzender

Dr. Klaus Schäfer, Chief Technology Officer von Covestro, übernimmt ab dem 1. Januar 2019 den Vorsitz der Dechema. Auf der Vorstandssitzung am 30. November 2018 wurde er einstimmig in das Amt gewählt. Schäfer folgt auf Prof. Dr. Rainer Diercks nach, der das Amt seit 2013 innehatte. Dr. Klaus Schäfer ist seit 2015 Mitglied des Vorstands der Covestro und seit Mitte 2017 Arbeitsdirektor des Unternehmens. Er ist Chief Technology Officer (CTO) von Covestro und verantwortlich für Produktion und Technik und alle Chemie-Produktionsstandorte.

Weitere Personalmeldungen, Statistiken, Schulungs- und Weiterbildungsangebote wie Seminare, Kongresse etc. finden Sie zukünftig auch auf unserem Themenkanal Beruf & Karriere.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45643309 / Management)