Worldwide China Indien

Wachsendes Patent-Portfolio

Endress+Hauser meldet für 2018 Rekord bei Patentanmeldungen

| Redakteur: Alexander Stark

Beim Innovatorentreffen im französischen Saint-Louis hat Endress+Hauser die Erfinderinnen und Erfinder der Firmengruppe ausgezeichnet.
Bildergalerie: 1 Bild
Beim Innovatorentreffen im französischen Saint-Louis hat Endress+Hauser die Erfinderinnen und Erfinder der Firmengruppe ausgezeichnet. (Bild: Endress+Hauser)

Die Zahl der Patentanmeldungen der Endress+Hauser Gruppe ist weiter gewachsen. Im Jahr 2018 wurde die Rekordzahl von 287 Erstanmeldungen eingereicht. Dies berichtet das Unternehmen aus Anlass des jährlichen Innovatorentreffens der Firmengruppe, das in Frankreich stattfindet. Insgesamt hält das Unternehmen nun weltweit fast 7.800 aktive Schutzrechte.

Reinach/Schweiz – Der Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik hat in diesem Jahr erneut Rekordzahlen erzielen können, sowohl bei den Patentanmeldungen als auch bei den erteilten Patenten. Während 309 neue Erfindungsmeldungen für die Innovationskraft stünden, bedeutet die Zahl von 537 erteilten Patenten ebenfalls ein Allzeithoch, erklärte Angelika Andres, Corporate Director Intellectual Property Rights bei Endress+Hauser.

Rund ein Drittel der Neuanmeldungen betreffen die Bereiche Industrie 4.0, digitale Kommunikation und Gerätediagnose. Unter dem Motto #empowerthefield bündelt der Messtechnik-Spezialist seit 2018 seine digitalen Aktivitäten mit Fokus auf die Heartbeat Technology sowie dem kürzlich neu vorgestellten IIoT-Ökosystem Netilion.

Provadis, Endress+Hauser und Uhlmann besetzen Führungspositionen neu

Personalmeldungen

Provadis, Endress+Hauser und Uhlmann besetzen Führungspositionen neu

04.04.19 - Neue Köpfe für die Branche: Bei der Provadis Hochschule, Endress+Hauser sowie Uhlmann Pac-Systeme gibt es Neuigkeiten in der Führungsebene. Endress+Hauser und Uhlmann Pac-Systeme haben einen neuen Geschäftsführer, Provadis einen neuen Präsidenten. lesen

Jede Erfindungsmeldung wird in einem mehrstufigen internen Verfahren geprüft und – meist innerhalb von vier Monaten – beim Patentamt eingereicht. Seit 2016 hat das Unternehmen dafür auch eine eigene Patentabteilung in den USA, einem der wichtigsten Märkte der Unternehmensgruppe. Am Standort Greenwood/Indiana sorgen vier Spezialisten für den Schutz der technischen Innovationen. Mittlerweile werden von dort alle Erstanmeldungen von Gruppenfirmen aus den USA vollständig übernommen – Auslandsanmeldungen zu 80 %.

Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser Gruppe, sowie weitere Mitglieder des Executive Boards begrüßten unter dem Motto „Innovation – what makes us human“ Ende März über 300 Gäste beim jährlichen Innovatorentreffen im französischen Saint-Louis. Mitarbeitende, die an einer Patentanmeldung beteiligt waren, präsentierten auf dem traditionellen Treffen ihre Ideen; herausragende Patente wurden prämiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45858808 / Forschung&Entwicklung)