Suchen

Energieversorgung

ENBW betreibt Dow-Heizkraftwerk in Bomlitz

| Redakteur: Tobias Hüser

ENBW übernimmt ab März das erdgasbefeuerte Heizkraftwerk des Chemieunternehmens Dow im Industriepark Walsrode. Künftig liefert das Energieversorgungsunternehmen als Eigentümer und Betreiber der Anlage Strom und Dampf an Dow und weitere Industriekunden. Darüber hinaus plant die ENBW das Heizkraftwerk zu modernisieren und zu erweitern.

Firmen zum Thema

Das Heizkraftwerk im Industriepark Walsrode soll mit zwei hocheffizienten Blockheizkraftwerken und drei zusätzlichen Dampfkesseln erweitert werden.
Das Heizkraftwerk im Industriepark Walsrode soll mit zwei hocheffizienten Blockheizkraftwerken und drei zusätzlichen Dampfkesseln erweitert werden.
(Bild: ENBW)

Karlsruhe, Bomlitz – Um die Energieerzeugung zu modernisieren, wird in Bomlitz ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag investiert. Die Modernisierungsmaßnahmen gewährleisten eine zuverlässige Energieversorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen und sichern Arbeitsplätze am Standort. Die Energieeffizienz der bestehenden Anlage wird erhöht und der CO2-Ausstoß verringert. Ende 2018 soll die Anlagenmodernisierung im Wesentlichen abgeschlossen sein.

Ab 2019 soll die modernisierte Anlage Strom und Dampf liefern. Im Zuge der Modernisierung werden eine Gasturbine, ein Dampfkessel sowie eine Dampfturbine stillgelegt. Stattdessen werden zwei hocheffiziente Blockheizkraftwerke und drei zusätzliche Dampfkessel zum Einsatz kommen. Weil sich die modernisierte Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage flexibler einsetzen lässt als die bestehende Anlage, profitiert man künftig von der zunehmenden Volatilität der Börsenstrompreise.

Dow nimmt auch künftig einen Großteil der im Heizkraftwerk erzeugten Energie ab. Dazu wurde ein langfristiger Energieliefervertrag bis mindestens 2029 geschlossen. „Für uns als Chemieunternehmen und Betreiber des Industrieparks Walsrode ist eine sichere und zukunftssichere Energieerzeugung ein wichtiger Standortfaktor. Wir freuen uns, dass wir die EnBW, einen der führenden Energieliefer-Contractoren für Industriekraftwerke in Deutschland, als neuen Partner an unserem Standort in Bomlitz begrüßen dürfen“, erklärt Wolfgang Möller, Werkleiter der Dow-Standorte Bomlitz und Bitterfeld. Dow und ENBW blicken bereits auf eine langjährige Zusammenarbeit zurück: Am Standort Rheinmünster kümmert sich ENBW bereits seit 2000 als zuverlässiger Partner um die Dampfversorgung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44532190)

Über den Autor

Tobias Hüser

Tobias Hüser

Redaktioneller Mitarbeiter, PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik