Suchen

Stellantriebe

Drehzahlvariable und unterwassertaugliche Stellantriebe

| Redakteur: Tobias Hüser

Auf der diesjährigen Ifat stellt Auma zahlreiche Neuerungen und Weiterentwicklungen rund um elektrische Stellantriebe für die Bereiche Wasser, Wasserkraft und Stahlwasserbau vor.

Firma zum Thema

Drehzahlvariable Stellantriebe fahren Schütze sanft in die Endlage.
Drehzahlvariable Stellantriebe fahren Schütze sanft in die Endlage.
(Bild: Auma)

Bei der neuen Baureihe drehzahlvariabler Stellantriebe von Auma lässt sich die Motordrehzahl während des Stellweges verändern. Eine Reduzierung der Drehzahl am Ende des Stellweges schont die Armatur und vermeidet Druckstöße in Rohrleitungen. Zur Baureihe gehören Regelantriebe mit sehr guter Positioniergenauigkeit.

Absolut wasserdicht sind die neuen Unterwasserantriebe des Herstellers. Durch ein spezielles Dichtungskonzept, vollständig non-intrusive Parametrierung und eine separat installierte Steuerung sind sie für den dauerhaften Betrieb geeignet.

Für Anwendungen mit hohem Gefahrenpotential bietet Aumas neue Fail-Safe-Einheit FQM eine rein mechanische Lösung, um Armaturen auch in einem Notfall sicher zu öffnen oder zu schließen. Ein patentierter Rollfedermotor sorgt dafür, dass das Drehmoment während des gesamten Stellweges nicht abfällt.

Ifat: Halle A4, Stand 441

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44001134)