Suchen

Acrylsäure

Dow und OPX Bio arbeiten an „grüner“ Herstellung von Acrylsäure

| Redakteur: Sonja Beyer

Haben sich gemeinsam die Herstellung „grüner“ Acrylsäure auf die Fahnen geschrieben: Chemiekonzern Dow und das Biotechnologieunternehmen OPX Biotechnologies prüfen derzeit die Machbarkeit und zielen auf die Kommerzialisierung.

Firmen zum Thema

Acrylsäure soll sich bald im Industriemaßstab aus Zucker produzieren lassen. (Bild: Wikipedia)
Acrylsäure soll sich bald im Industriemaßstab aus Zucker produzieren lassen. (Bild: Wikipedia)

Midland und Boulder/USA – Dow Chemical und OPX Biotechnologies (OPX Bio) arbeiten gemeinsam daran, einen Prozess zu entwickeln, der die Produktion biobasierter Acrylsäure aus nachwachsenden Rohstoffen im Industriemaßstab ermöglicht und wettbewerbsfähig gegenüber erdölbasierter Herstellung ist. Dazu unterzeichneten die Unternehmen eine Vereinbarung, die vorsieht, die technische und wirtschaftliche Machbarkeit eines Prozesses im Industriemaßstab nachzuweisen, der auf fermentierbarem Zucker (z.B. aus Getreide oder Rohrzucker) basiert. Falls die Zusammenarbeit erfolgreich ist, wollen sich die Unternehmen mit den Möglichkeiten der Kommerzialisierung biobasierter Acrylsäure innerhalb von drei bis fünf Jahren beschäftigen.

Dow bringt in die Kooperation seine Erfahrungen in industrieller Chemie, Prozessoptimierung und Produktentwicklung ein, während OPX Bio sein biotechnologisches Know-how, z.B. bei der Entwicklung und Verbesserung von Mikrobenstämmen, beitragen wird. Diese fußt auf der Technologie-Plattform Edge (Efficiency Directed Genome Engineering), mit der die Herstellung von Acrylsäure auf Basis nachwachsender Rohstoffe im Pilotmaßstab bereits gelungen ist, wie es heißt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 27280310)