Suchen

powered by

Polymerproduktion Dow nutzt Trump-Besuch in Saudi Arabien für Abschlüsse

| Redakteur: MA Alexander Stark

Dow hat während des Besuchs des amerikanischen Präsidenten Donald Trump in Saudia Arabien zwei Veträge mit saudischen Unternehmen unterzeichnet. Ein Abkommen betrifft den Bau einer Fabrik zur Herstellung verschiedener Polymere für Beschichtungen und Anwendungen zur Wasseraufbereitung. Außerdem hat das Unternehmen eine Absichtserklärung für eine Durchführbarkeitsstudie im Bereich der Hochleistungssilikone unterschrieben.

Firmen zum Thema

Dow Chemical hat Vereinbarungen für zwei Projekte in Saudi Arabien unterzeichnet.
Dow Chemical hat Vereinbarungen für zwei Projekte in Saudi Arabien unterzeichnet.
(Bild: Pixabay)

Midland/USA — Andrew Liveris, Vorstandschef und CEO von Dow, unterzeichnete die Abkommen in Riad, Saudi-Arabien, in Gegenwart von US-Präsident Donald Trump, Seiner Majestät König Salman Bin Abdulaziz Al-Saud sowie Seiner Königlichen Hoheit dem Vize-Kronprinz von Saudi-Arabien, Mohammad bin Salman bin Abdulaziz Al-Saud, und anderen Würdenträgern. „Dow ist als strategischer Partner seit beinahe vier Jahrzehnten in Saudi-Arabien tätig und ist der größte Auslandsinvestor im Land“, so Liveris.

Die Fabrik zur Herstellung von Beschichtungen ist im Plaschem Park in Jubail angesiedelt und beliefert den saudischen Mark mit unterschiedlichen Polymeren auf Akrylbasis, die für industrielle Anwendungen, architektonische Zwecke sowie zur Wasseraufbereitung und für die Herstellung von Waschmitteln eingesetzt werden. Der neue Produktionsstandort ergänzt bestehenden Fabriken des Unternehmens im Nahen Osten wie Jebel Ali in Dubai.

Ähnliche Joint Ventures in der Region umfassen z.B. Juffali & Brothers und Saudi Acrylic Monomer. Zu weiteren strategischen Investitionen zählt ein Abkommen mit der König Abdullah Universität für Wissenschaft und Technologie über den Aufbau eines Dow Nah-Ost Forschungs- und Entwicklungszentrums sowie einer Produktionsstätte für Umkehrosmose, die es so nur in den USA gibt. Im Juni erhielt Dow als erstes Unternehmen eine Handelslizenz der saudischen Regierung, die den 100%igen Besitz eines Handelsunternehmens in Saudi-Arabien ermöglicht.

(ID:44712640)