Worldwide China Indien

Unser Hauptsponsor:


Essay Digitalisierung und Industrie 4.0

Die große Industrie 4.0-Analyse – Gehören Sie zu den Gewinnern oder den Verlierern

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Per Knopfdruck zur Digitalisierung: Wenn´s es so einfach wäre.
Per Knopfdruck zur Digitalisierung: Wenn´s es so einfach wäre. (Bild: ©momius - stock.adobe.com)

Industrie 4.0 krempelt nicht nur Produktionsprozesse um sondern auch lieb gewonnene Gewissheiten. Aber wissen wir wirklich, was auf uns zu kommt? Erkennen wir tatsächlich die ganze Tragweite dessen, was sich hinter den Begriffen „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ verbirgt? Die Autoren des Essays „Digitalisierung“ – ein revolutionärer Wandel der modernen Produktionsgesellschaft“ warnen davor, den Kopf in den Sand zu stecken. Wie wir alle die bevorstehende Revolution heil überstehen.

Industrie 4.0 bedeutet Veränderung, das ist klar, aber Hand aufs Herz, wissen wir wirklich was am Ende dabei herauskommt. Wohin steuert die Digitalisierung unsere Gesellschaft, wie produzieren wir in zehn Jahren, und wie arbeiten wir? Die ganze Tragweite dessen, was sich hinter den Begriffen „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ verbirgt, sei noch viel zu wenig in der Breite angekommen, insbesondere in der Gesellschaft und im Mittelstand. Das ist die Meinung von drei Autoren, die tief in der Prozessindustrie verankert sind und als ausgewiesene Automatisierungsspezialisten gelten. Dr. Claus Riehle, Thorsten Pötter und Dr. Thomas Steckenreiter analysieren scharfsinnig und kenntnisreich die Gründe und Abgründe von Industrie 4.0.

Industrie 4.0-Analyse – Wer gewinnt und wer verliert?

Digitalisierung und Industrie 4.0

Industrie 4.0-Analyse – Wer gewinnt und wer verliert?

Industrie 4.0 krempelt Produktionsprozesse um. Die Autoren des Whitepapers „Digitalisierung“ – ein revolutionärer Wandel der modernen Produktionsgesellschaft?“ analysieren, was auf uns zukommt. weiter...

Sie berichten aus eigener Erfahrung vom aufstörenden und disruptiven Charakter der anstehenden Veränderungsprozesse. Schließlich geht es bei Digitalisierung und Industrie 4.0 um nicht weniger als eine Änderung der Beziehungsverhältnisse, nämlich zwischen: Mensch und Maschine, Autonomie und Vernetzung, Hierarchie und Individuum. Und da umwälzende Kulturveränderungen neben Risiken auch Chancen bieten, beleuchten die Autoren parallel, wie in diesem (r)evolutionären Prozess ein passender Weg für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) aussehen könnte.

Das Whitepaper finden Sie hier als Download: Industrie 4.0-Analyse – Wer gewinnt und wer verliert?

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45748517 / Prozessindustrie 4.0)