Suchen

Post-Consumer-Recycling

Covestro entwickelt Konzept zur Wiederverwertung von Polycarbonat

| Redakteur: Alexander Stark

Als ein Kernelement beim Aufbau einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft sieht Covestro die Schließung des Kohlenstoffkreislaufs mit recycelten Rohstoffen. Auf der Kunststoffmesse K 2019 präsentiert das Unternehmen daher ein neues Konzept zum Post-Consumer-Recycling (PCR) von Polycarbonatabfällen und deren Nutzung in der Elektronikindustrie.

Firmen zum Thema

Covestro hat gemeinsam mit einem Partner ein Konzept zum Post-Consumer-Recycling entwickelt.
Covestro hat gemeinsam mit einem Partner ein Konzept zum Post-Consumer-Recycling entwickelt.
(Bild: gemeinfrei / CC0)

Leverkusen – Die Kreislaufwirtschaft bietet große Chancen, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und die Ressourceneffizienz in der Kunststoffindustrie zu verbessern. Sie birgt langfristig aber auch ein großes wirtschaftliches Potenzial. Covestro möchte zu einem Pionier auf dem Weg in eine Zukunft mit alternativen Rohstoffen werden und baut zu diesem Zweck Stoffkreisläufe über die ganze Wertschöpfungskette auf – von den Lieferanten über die eigene Produktion und Logistik bis zur Nutzung seiner Produkte und deren Wiederverwendung.

Um den Stoffkreislauf bei Polycarbonatabfällen zu schließen, hat Covestro gemeinsam mit einem Partner ein neues Konzept entwickelt. Der auf der K 2019 vorgestellte geschlossene Stoffkreislauf beginnt mit der Herstellung von neuem, transparentem Polycarbonat und dessen Auslieferung an einen Hersteller von 5-Gallonen-Wasserflaschen. Dieser Kunde liefert die Flaschen an einen Wassererzeuger, der schließlich Verbraucher mit den gefüllten Flaschen versorgt. Diese können bis zu rund 50-mal wiederverwendet werden. Über die gleiche Wertschöpfungskette gelangen die Behälter am Ende ihrer Nutzungsdauer wieder über den Wasserproduzenten zum Flaschenhersteller zurück. Dann werden die Flaschen zerkleinert, gewaschen und gereinigt.

Nach Prüfung der Qualität des Post-Consumer-Rezyklats wird neues Polycarbonat-Granulat erzeugt. Das recycelte Granulat wird zusammen mit neuem Produkt zu einem Polycarbonat-Blend veredelt. OEMs fertigen daraus Laptops, Kopierer, Drucker, Ladestationen für Smartphones und andere elektronische Geräte, die an Verbraucher vertrieben werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46180286)