Worldwide China Indien

NEWS

Kann eine Biomasse-Verwertung ohne Abfallprodukte gelingen?

Bioraffinerie-Nebenprodukte

Kann eine Biomasse-Verwertung ohne Abfallprodukte gelingen?

20.10.17 - In einer Bio-Raffinerie fallen in erheblichen Mengen die unterschiedlichsten Abfallprodukte bei der Verwertung der Bio-Rohstoffquellen an. Um diesen Prozess effizienter zu gestalten, untersuchten zwölf Partner aus Wissenschaft und Industrie Verfahren zur möglichst vollständigen Verwendung aller Rohstoffkomponenten. lesen

Neues Verfahren vereinfacht Synthese von Hochvolt-Kathoden für Akkus

Lithium-Kobaltphosphat

Neues Verfahren vereinfacht Synthese von Hochvolt-Kathoden für Akkus

19.10.17 - Für Batterieforscher ist es das Material der Zukunft: Lithium-Kobaltphosphat. Eine Forscherin der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich das vielversprechende Hochvolt-Kathodenmaterial schnell, günstig und in hoher Qualität herstellen lässt. Ihre Arbeit wurde bereits mit dem Evonik Forschungspreis ausgezeichnet. lesen

Bringt Carbon4PUR den Durchbruch für Chemikalien aus Abgas?

Vom Stahlwerk zum Reaktor

Bringt Carbon4PUR den Durchbruch für Chemikalien aus Abgas?

18.10.17 - Chemie aus dem Schornstein: Bringt die stoffliche Nutzung von CO2 und anderen Abgasen als Kohlenstoffquelle der Chemie die klimaschonende Kreislaufwirtschaft? Ein neues Forschungsprojekt und ein branchenübergreifendes Konsortium machen Dampf bei der Abgas-Chemie… lesen

Forscher wollen Buttersäure aus Biogas gewinnen

Bioökonomie

Forscher wollen Buttersäure aus Biogas gewinnen

17.10.17 - Buttersäure entsteht bisher meist in aufwändigen chemischen Verfahren. Biogasforscher der Universität Hohenheim möchten nun diese und weitere Säuren aus der Biomasse moderner Biogasanlagen gewinnen. Das Forschungsprojekt „Optigär“ sucht nach Möglichkeiten, wie die Säuren sich ökonomisch und ökologisch sinnvoll erzeugen und vermarkten lassen. Unterstützung erhält es durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) mit einer Förderung in Höhe von 300.000 Euro. lesen

Evonik gewinnt Katalysator-Rechtsstreit gegen Materia

Patentverfahren

Evonik gewinnt Katalysator-Rechtsstreit gegen Materia

17.10.17 - Bereits im Januar 2017 hatte Evonik ein seit sieben Jahren andauerndes Patentverfahren gegen das US-Unternehmen Materia gewonnen. Der Rechtsstreit drehte sich um Olefin-Metathesekatalysatoren mit NHC- (N-heterocyclische Carben) Liganden. Obwohl die Jury des Federal District Court in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware die Gültigkeit des Evonik US-Patentes bestätigte, fechtete Materia das „Patent 528“ erneut an. Am 10. August hat das Gericht das Patent von Evonik nun erneut vollumfänglich für gültig erklärt. lesen

F&E in Chemie-/Verfahrenstechnik Newsletter abonnieren.

Nachrichten, Produkte und Fachberichte aus Forschung und Entwicklung an jedem vierten Donnerstag im Monat für Sie zusammengestellt.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.