Suchen

Bio-Ethanol Clariants Bio-Ethanol der zweiten Generation macht nun auch sauber

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

Die Sunliquid-Technologie von Clariant fährt einen Erfolg nach dem anderen ein. Erst kürzlich hat das Verfahren zur Bioethanol-Herstellung einen Deutschen Innovationspreises für Klima und Umwelt (IKU) erhalten. Nun findet der Bioethanol seinen Einsatz in Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger und schafft damit den Schritt in die Konsumgüterbranche.

Firmen zum Thema

Sunliquid-Bioethanol aus Agrarreststoffen ersetzt 100 Prozent des herkömmlichen Ethanol im Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger.
Sunliquid-Bioethanol aus Agrarreststoffen ersetzt 100 Prozent des herkömmlichen Ethanol im Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger.
(Bild: Clariant)

Muttenz/Schweiz – Seit Anfang des Jahres wird Clariants Sunliquid-Bioethanol im Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger eingesetzt. Dafür liefern die Schweizer bereits Ende 2015 den Zellulose-Ethanol an Werner & Mertz, dem Herstellerunternehmen von Frosch-Produkten. Dieser Bio-Spiritus kommt aus der vorkommerziellen Anlage in Straubing, in der im Jahr bis zu 1000 Tonnen Zellulose-Ethanol mithilfe des Sunliquid-Verfahrens hergestellt werden.

Alkohol ist schon seit Jahrzehnten für seine fett- und schmutzlösenden Eigenschaften bekannt. Durch die Anwendung von Zellulose-Alkohol im Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger werden diese Eigenschaften mit einer nachhaltigen und umweltschonenden Herstellung gekoppelt, denn: Zellulose-Ethanol ist bei der Herstellung nahezu CO2-neutral, spart also im Vergleich zu synthetischem Ethanol aus fossilen Ressourcen bis zu 95 % CO2-Emissionen. Gleichzeitig wird er aus heimischen Reststoffen hergestellt und steht dabei nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion oder um Anbauflächen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43883660)