Suchen

Schlauch

Chemikalienschlauch mit hoher Beständigkeit

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Der neue Chemikalienschlauch von Reichelt Chemietechnik zeichnet sich durch hohe chemische Beständigkeit aus, mit Ausnahme von Chlortrifluorid und geschmolzenen Alkalimetallen.

Firma zum Thema

Der PTFE-Druckschlauch (Bild: Reichelt Chemietechnik)
Der PTFE-Druckschlauch (Bild: Reichelt Chemietechnik)

Der neue Chemikalienschlauch von Reichelt Chemietechnik zeichnet sich durch hohe chemische Beständigkeit aus, mit Ausnahme von Chlortrifluorid und geschmolzenen Alkalimetallen. Seine Innenseele ist nahtlos, glatt und besteht aus PTFE. Der Außenmantel besteht hingegen aus EPDM. Der Ableitwiderstand wird mit unter 106 Ohm zwischen den Armaturen und von innen nach außen mit unter 109 Ohm durch die Schlauchwand angegeben. Hierdurch ist der Einsatz in der Ex-Zone 0 und I bedenkenlos möglich. Der Betriebsdruck beträgt 16 bar bei +23 °C. Dauertemperaturen von -30 °C bis +150 °C sind Standardwerte.

Die Innenseele des Thomafluid-High-Chem-PTFE-Saug- und Druck-Chemieschlauchs ist physiologisch absolut unbedenklich. Die Seele enthält keine extrahierbaren Substanzen. Die Außenseele ist elektrisch ableitend, abriebfest und schwer entflammbar. Der Schlauch entspricht der TRbF13/2 und DIN 12115, ferner ist er FDA-konform.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 30733860)