Suchen

Prozesssimulation

Bioethanolanlage automatisieren

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Firmen zum Thema

Prozessleitsystem für eine Bioethanolfabrik in der Ukraine (Bild: GEA Wiegand)
Prozessleitsystem für eine Bioethanolfabrik in der Ukraine (Bild: GEA Wiegand)

GEA Wiegand hat eine Lösung entwickelt, mit der die Inbetriebnahmezeiten signifikant verkürzt werden und damit die Kosten erheblich gesenkt werden können. Dazu wurde bei der Firma Siemens in Karlsruhe das komplette Prozessleitsystem für eine Bioethanolfabrik in der Ukraine im Originalausbau aufgebaut.

Das Prozessleitsystem PCS7 umfasst sieben Operatorstationen, zwei redundante Server, einen Archivserver, eine Engineeringstation sowie 3 CPU 416. Damit werden hunderte Motoren, Frequenzumrichter bis über 1000 kW, mehrere hundert pneumatische Ventile und Regelventile sowie weit über Tausend analoge und binäre Messstellen bedient und beobachtet. Schrittkettensteuerungen ermöglichen den vollautomatischen Betrieb der Gewerke Mühle, Fermentation, Molekularsieb, Eindampfanlage, Trockner und Pelletierung. Für die gesamte Anlage wurde für den Softwaretest eine Simulation der Messstellen und Aktoren mit dem System WinMOD® erstellt, installiert auf 3 Workstations. Das ermöglichte dem Verfahrenstechniker in seiner "gewohnten R&I-Umgebung" das Verhalten der Anlage bzw. des Prozessleitsystems gezielt zu prüfen. Dadurch konnten nicht nur reine Softwarefehler aufgedeckt werden, sondern es erfolgte auch eine Plausibilitätskontrolle der Programmbeschreibung. Für die vollautomatisch betriebenen GEA Wiegand Technologien Fermentation, Molekularsieb und Eindampfanlage wurde auch eine verfahrenstechnische Simulation von GEA Wiegand erstellt. Diese ermöglichte die weitgehende Funktionsprüfung der Schrittketten der Bioethanolanlage bereits vor der eigentlichen Inbetriebsetzung der Anlage.

Die Tests an der größten bisher von GEA Wiegand realisierten Automatisierungslösung konnten aktuell erfolgreich abgeschlossen werden. Aufbauend auf dieser sogenannten „grossen“ Lösung hat GEA Wiegand auch für kleinere Anlagen mit dem System GEWI-Flex die Möglichkeit einer virtuellen Inbetriebnahme geschaffen. Das Programmpaket baut auf den Siemensprodukten WinCC®-flexible und STEP 7 auf.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 22212250)