Suchen

Abwasserreinigung Bessere Entwässerung spart Energie

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Infraserv Höchst investiert in die Verfahrenstechnik der Abwasserreinigung des Industrieparks und hat einen neuen Kegelmischer in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Betriebsmeister Thomas Kraft prüft die in den Kegelmischern ausgeflockten Klärschlämme, bevor diese in den Membranfilterpressen (im Bildhintergrund) zum Filterkuchen gepresst werden.
Betriebsmeister Thomas Kraft prüft die in den Kegelmischern ausgeflockten Klärschlämme, bevor diese in den Membranfilterpressen (im Bildhintergrund) zum Filterkuchen gepresst werden.
(Bild: Infraserv Höchst)

Frankfurt – Infraserv Höchst hat die Entwässerung in der Abwasserreinigungsanlage des Industrieparks Höchst verbessert. Durch die Inbetriebnahme von innovativen Kegelmischern und verfahrenstechnische Optimierungen können die dort anfallenden Klärschlämme effizienter entwässert und verbrannt werden. Denn je trockener der aus den Schlämmen gepresste Filterkuchen ist, desto weniger Erdgas muss in der Klärschlammverbrennungsanlage eingesetzt werden. Zwei Millionen Euro hat die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst in diese Maßnahme zur Steigerung der Energieeffizienz investiert.

„Bei der mechanischen Schlammentwässerung erfolgt eine Fest-Flüssig-Trennung, deren Ergebnis maßgeblich von der Flockenbildung abhängt“, erläutert Dr. Ruth Christina Mundhenke, bei Infraserv Höchst für Qualitätskontrolle und Entwässerung verantwortlich. Dazu werden Flockungsmittel in den Klärschlamm eingebracht. „Ziel der Flockung ist es, ausreichend große und scherstabile Flocken zu erzeugen“, erläutert die Ingenieurin. Infraserv Höchst hat neuartige Kegelmischer installiert und in Betrieb genommen, mit denen die Flockenbildung gezielt gesteuert werden kann.

Neue Kegelmischer arbeiten vor den Filterpressen

„Die Kegelmischer arbeiten in zwei Stufen: Zunächst trägt ein Turbo-Mischer das Flockungsmittel in den Schlamm ein. Dann bringt ein Kegelrührer die sich bildenden Flocken in die gewünschte Form“, erläutert Thomas Kraft, Betriebsmeister der Entwässerung von Infraserv Höchst.

Insgesamt sieben Kegelrührer hat Infraserv Höchst in Betrieb genommen, die jeweils einer Membranfilterpresse vorgeschaltet sind. Der geflockte Schlamm wird in den Membranfilterpressen zu Filterkuchen und Filtrat verarbeitet. Die Filterkuchen werden in der Klärschlammverbrennungsanlage von Infraserv Höchst verbrannt; das Filtrat wird der Abwasserreinigungsanlage von Infraserv Höchst zugeführt. Die verbesserte Entwässerung spart Erdgas und damit Energie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43363731)