Anzeige- und Steuergeräte Bereit zum Steuern? Übersichtliche Kontrolle von Prozesszustände

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Große Displays und Ampel-Warnsysteme helfen, selbst komplexe Abläufe schnell zu erfassen und den Überblick zu behalten. Mit einer neuen Generation an Steuergeräten will Vega die Füllstand- und Druckmessung jetzt noch einfacher und übersichtlicher machen.

Firmen zum Thema

Mit ihrer Vielzahl an Funktionen qualifizieren sich die Vegamet-Serien 140, 340 und 800 auch für komplexe Aufgaben.
Mit ihrer Vielzahl an Funktionen qualifizieren sich die Vegamet-Serien 140, 340 und 800 auch für komplexe Aufgaben.
(Bild: Vega)

Die Vegamet-Serien sind gemacht für beste Sichtbarkeit und für sofortige Einsatzbereitschaft: „Ganz gleich, ob die Geräte am Ende im Schaltschrank, auf der Schalttafel oder direkt im Feld installiert werden sollen, wir bieten die passende Bauform an“, verspricht Produktmanager Ralf Höll. Mit dem kontraststarken Display stünden alle Optionen zur übersichtlichen Visualisierung von Messdaten zur Verfügung. Die im Verhältnis zur kleinen Bauform besonders große Display-Diagonale schafft verlässlichen Überblick – selbst aus der Ferne und auch bei hellem Tageslicht. Noch mehr Unabhängigkeit bietet die Möglichkeit, die Steuergeräte per Bluetooth via Smartphone oder Tablet zu bedienen. So lassen sich Geräte auch aus der Ferne bequem parametrieren und Messwerte außerhalb von Gefahrenzonen überwachen.

Die Aufgabenstellungen für Steuergeräte haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Entsprechend viel Leistung ist in den drei möglichen Gehäuseausführungen untergebracht. Neben der Datenerfassung, -visualisierung und -speicherung müssen die Geräte heute Messwerte und Historien zu jeder Zeit und an jedem Ort bereitstellen. Mit ihrer Vielzahl an Funktionen qualifizieren sich die Vegamet-Serien 140, 340 und 800 laut Hersteller auch für komplexe Aufgaben wie Pumpensteuerungen, Durchflussmessungen, Summenzähler, Datenlogger oder Differenz-, Summen- und Mittelwertberechnungen.

Die vielfältigen Funktionen lassen sich sehr einfach und schnell mittels grafischen Anwendungsassistenten via Smartphone/Tablet einstellen. „Einfachheit und spürbare Effizienz sind uns sehr wichtig. Das beginnt mit Montage, Anschluss und Inbetriebnahme und zieht sich durch bis zum Betrieb“, ergänzt Ralf Höll. So sorgt im Außenbereich ein passender Sonnenschutz bei den 800-Geräten für zuverlässige Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung. Um das Gerät vor Vandalismus und neugierigen Blicken zu schützen, lässt sich das Display bei Bedarf automatisch nach zwei Minuten ausschalten.

(ID:47340805)