Suchen

Kosmetikproduktion Beiersdorf eröffnet neues Nivea-Werk in Shanghai

Redakteur: M.A. Manja Wühr

Mit einer Investitionssumme von rund 18 Millionen Euro hat Beiersdorf heute eine neue Produktionsanlage zur Herstellung von Nivea-Produkten in Shanghai eingeweiht.

Firmen zum Thema

„Dieser neue, leistungsfähige Standort ermöglicht es uns, unsere Marktpositionen im wichtigen chinesischen Markt und in Asien konsequent auszubauen“, sagte Peter Kleinschmidt, Mitglied des Beiersdorf-Vorstands, bei der Eröffnungsfeier in Shanghai.
„Dieser neue, leistungsfähige Standort ermöglicht es uns, unsere Marktpositionen im wichtigen chinesischen Markt und in Asien konsequent auszubauen“, sagte Peter Kleinschmidt, Mitglied des Beiersdorf-Vorstands, bei der Eröffnungsfeier in Shanghai.
( Bild: Beiersdorf )

Shanghai/VR China – Die neue Anlage soll zunächst mit einer Jahresproduktion von 15 000 Tonnen starten. In einer ersten Ausbaustufe kann die Kapazität auf bis zu 25 000 Jahrestonnen erweitert werden, um so der steigenden Nachfrage an Körperpflege-Produkten in China auch zukünftig entsprechen zu können. In dem Werk werden speziell für den asiatischen Markt entwickelte Produkte wie Nivea for Men, Nivea body und Nivea Visage für China und andere asiatische Länder hergestellt. „Dieser neue, leistungsfähige Standort ermöglicht es uns, unsere Marktpositionen im wichtigen chinesischen Markt und in Asien konsequent auszubauen“, sagte Peter Kleinschmidt, Mitglied des Beiersdorf-Vorstands, bei der Eröffnungsfeier in Shanghai. Laut Unternehmen wird das neue Werk höchsten Umweltauflagen gerecht und liegt in der Nähe des Inlandflughafens von Shanghai im Industriegebiet QIZ (Quingpu Industrial Zone) rund 30 Kilometer von der alten Produktionsstätte entfernt, die den zukünftigen Anforderungen nicht mehr genügte und die in Kürze geschlossen wird.

(ID:305455)