Worldwide China Indien

Wasserstoffbündnis

Bayern richtet eigenes Wasserstoffzentrum in Nürnberg ein

| Redakteur: Alexander Stark

Am 5. September 2019 wurde das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) zur Entwicklung und Umsetzung der bayerischen Wasserstoffstrategie gegründet.
Bildergalerie: 1 Bild
Am 5. September 2019 wurde das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) zur Entwicklung und Umsetzung der bayerischen Wasserstoffstrategie gegründet. (Bild: Fuchs/H2.B)

Die Bayerische Staatsregierung wird am Energie Campus Nürnberg das Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) zur Entwicklung und Umsetzung der bayerischen Wasserstoffstrategie ansiedeln. Zu den Projektpartnern gehört unter anderem MAN Energy Solutions.

Nürnberg; München – Das neue Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) soll Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenzubringen, um die Wasserstoffwirtschaft und insbesondere Wasserstoff in der Mobilität in Bayern schnellstmöglich voranzubringen. Ziel ist es, den Einsatz von Wasserstoff in der breiten Praxisanwendung zu erreichen. Anlässlich der Einrichtung des H2.B hat die Bayerische Staatsregierung ein Wasserstoffbündnis mit den zentralen Akteuren einer zukünftigen bayerischen Wasserstoffwirtschaft begründet.

Als Partner des Wasserstoffbündnis Bayern wird MAN Energy Solutions gemeinsam mit weiteren Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Entwicklung von Wasserstofftechnologien als wichtigen Energieträger der Zukunft vorantreiben. Koordiniert werden die Aktivitäten vom neu gegründeten Zentrum Wasserstoff Bayern am Energie Campus in Nürnberg.

Zurück in der Zukunft: Kommt der große Wasserstoffdurchbruch doch noch?

Wasserstoff

Zurück in der Zukunft: Kommt der große Wasserstoffdurchbruch doch noch?

29.08.19 - Wachgeküsst: Bei aller Begeisterung für das Elektroauto, der H2-Dornröschenschlaf ist vorbei. Ob für den Verkehr, die Chemie oder als Puffertechnologie der Energiewende, das leichte Gas macht’s möglich. Wir nehmen aktuelle Projekte und Entwicklungen unter die Lupe. lesen

Das Wasserstoffbündnis Bayern hat die Ambition, den Freistaat zum führenden Standort bei der industriellen Fertigung von Wasserstoff-Schlüsselkomponenten auszubauen. MAN Energy Solutions wird zusammen mit dem Elektrolysetechnikunternehmen H-Tec Systems unter anderem die Entwicklung von neuartigen PEM-Elektrolyseuren im Multimegawatt-Bereich vorantreiben.

Weitere Gründungsmitglieder des Wasserstoffbündnis Bayern sind: Audi, Bayernoil Raffineriegesellschaft, Bayernwerk, Baywa / Baywa r.e. renewable energy, BMW, ESTW – Erlanger Stadtwerke, H2 Mobility Deutschland, Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien, Hydrogenious LOHC Technologies, Linde, MAN Truck & Bus, Nürnberg Messe, Robert Bosch, Schaeffler Technologies und Siemens.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46123591 / Energie)