Worldwide China Indien

Batteriematerialien

BASF und Norilsk Nickel planen gemeinsame Kathodenmaterial-Produktion

| Redakteur: Tobias Hüser

BASF betreibt Forschung im Bereich Energiespeicher und will in Europa eine Produktionsanlage für Kathodenmaterialien bauen.
Bildergalerie: 1 Bild
BASF betreibt Forschung im Bereich Energiespeicher und will in Europa eine Produktionsanlage für Kathodenmaterialien bauen. (Bild: BASF)

Es ist eines der wesentlichen Faktoren, wenn es um die Wettbewerbsfähigkeit Europas beim Thema E-Mobilität geht. Ohne eine sichere Rohstoffversorgung für die Herstellung von Batteriematerialien kann Europa den asiatischen Playern nichts entgegensetzen. Jetzt haben BASF und Norilsk Nickel exklusive Verhandlungen über die Zusammenarbeit begonnen. Und damit die Basis gelegt für die Versorgung europäischer Hersteller von Batteriezellen für elektrische Fahrzeuge mit regional produzierten Kathodenmaterialien.

Ludwigshafen, Moskau/Russland – BASF und PJSC MMC Norilsk Nickel (Nornickel) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und exklusive Verhandlungen über die Lieferung von Rohstoffen für die zukünftige Herstellung von Batteriematerialien für Lithium-Ionen-Batterien in Europa begonnen. BASF beabsichtigt in einem ersten Schritt, bis zu 400 Millionen Euro zu investieren, um Produktionsanlagen für Kathodenmaterialien in Europa zu bauen. Durch die geplante Vereinbarung würde BASF die Rohstoffe von der Nornickel Metallraffinerie im finnischen Harjavalta beziehen. Nornickel würde für eine sichere Versorgung mit Nickel und Kobalt zu Marktpreisen aus seinen Minen in Russland sorgen. Neben seiner Rolle im Bereich Rohstoffgewinnung wird Nornickel auch Know-how in den Bereichen Metallveredelung und -handel in die Zusammenarbeit einbringen.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

BASF bietet Kathodenmaterial auf dem asiatischen und US-amerikanischen Markt durch BASF Toda Battery Materials in Japan und die Produktionsanlage der BASF in Elyria im US-Bundesstaat Ohio an. Eine Zusammenarbeit mit Nornickel wird die Grundlage bilden, um BASF erweiterten Zugang zu dem sich entwickelnden Markt für Kathodenmaterialien in Europa zu verschaffen und an Wachstumschancen in dieser Region teilzuhaben.

Kooperation soll Batterie-Beschaffungsrisiko minimieren

„Die beabsichtigte Zusammenarbeit mit Nornickel und der Bau neuer Produktionsanlagen für Batteriematerialien in Europa werden zu einer stabilen Lieferkette führen und es BASF ermöglichen, die Produktion von Batteriematerialien global auszuweiten“, sagte Kenneth Lane, Leiter des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts. „Für Nornickel ist dieses Projekt eine Möglichkeit, unser Engagement im vielversprechenden und schnell wachsenden Markt für Materialien für wiederaufladbare Batterien zu erhöhen. “, sagte Sergey Batekhin, Leiter Vertrieb, Handel und Logistik bei Nornickel.

Nornickels Standort in Harjavalta ist für eine vertikal integrierte Produktion von Vorstufen für Kathodenmaterialien für den europäischen Markt geeignet. Verschiedene Hersteller von Batteriezellen haben den Bau von Produktionsanlagen für Batterien für elektrische Fahrzeugantriebssysteme in Europa angekündigt oder bereits damit begonnen. Die lokale Produktion von Vorstufen für Kathodenmaterialien ist ein wichtiger Schritt, um die Entwicklung dieser Branche in Europa zu unterstützen. Diese Entwicklung einer regionalen Lieferkette für Batteriematerialien in Europa wird Beschaffungsrisiken für Batteriezellenhersteller und Autohersteller reduzieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44762791 / Management)