Worldwide China Indien

Frauenanteil in Führungspositionen

BASF stärkt Führungsrolle von Frauen in Chefetagen

| Redakteur: Tobias Hüser

Der aktuelle Vorstand der BASF (v.l.n.r.): Dr. Harald Schwager, Dr. Hans-Ulrich Engel, Margret Suckale, Dr. Martin Brudermüller, Dr. Kurt Bock, Wayne T. Smith, Michael Heinz, Dr. Andreas Kreimeyer.
Der aktuelle Vorstand der BASF (v.l.n.r.): Dr. Harald Schwager, Dr. Hans-Ulrich Engel, Margret Suckale, Dr. Martin Brudermüller, Dr. Kurt Bock, Wayne T. Smith, Michael Heinz, Dr. Andreas Kreimeyer. (Bild: BASF)

Bis zum Jahr 2021 will BASF den Anteil von Frauen in Positionen mit Führungsverantwortung weltweit von derzeit 19 % auf dann 22 % bis 24 % erhöhen. Damit soll der weibliche Anteil in der Führungsetage des Unternehmens künftig ebenso hoch sein wie der Frauenanteil in der Belegschaft weltweit. Außerdem will BASF den Anteil von Senior Executives aus anderen Ländern als Deutschland weiter steigern.

Ludwigshafen – Die ausgewogenere Geschlechterbalance und Internationalität im Führungsteam sollen für die BASF-Gruppe weltweit und die Führungsebenen insgesamt gelten. Angesichts der relativ geringen Fluktuation in diesen Positionen ist dies ein ambitioniertes Ziel. Dabei muss der angestrebte Frauenanteil aber nicht in jedem Land, in jeder Gruppengesellschaft oder auf jeder Führungsebene umgesetzt werden.

In Deutschland hat sich BASF einen Vier-Punkte-Plan für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen vorgenommen:

  • Bei gegebenenfalls erforderlichen Neubesetzungen im Aufsichtsrat wird der Frauenanteil in Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen auf mindestens 30 % erhöht. Der Anteil liegt heute bei 25 %.
  • Der Aufsichtsrat hat festgelegt, dass mindestens eine Frau dem Vorstand angehören soll. Dies entspricht bei derzeit acht Vorstandsmitgliedern einem Anteil von 12,5 %. Dieser Anteil ist bereits heute erreicht.
  • Der Vorstand hat zudem gemäß der gesetzlichen Vorgaben in Deutschland Zielgrößen für den Frauenanteil auf den beiden Führungsebenen unterhalb des Vorstands beschlossen. Diese liegen bei 9,4 % für den Frauenanteil auf der ersten Führungsebene unterhalb des Vorstands und bei 11,8 % auf der zweiten Führungsebene. Das entspricht dem aktuellen Stand.
  • Die Frist für die Erreichung der Ziele wurde auf den 31. Dezember 2016 gesetzt. Ende des Jahres 2016 wird das Unternehmen die Zahlen überprüfen und erneut Zielgrößen für die BASF beschließen.

Mehr Senior Executives aus aller Welt

Ende 2014 lag der Anteil von Senior Executives aus anderen Ländern als Deutschland bei 34 %. Daneben sollen weiterhin mehr als 80 % der Senior Executives der BASF-Gruppe internationale Erfahrung haben. Dieses Ziel hat das Unternehmen Ende 2014 mit 83 % bereits übertroffen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43641447 / Management)