Herstellung von Polyurethandispersionen BASF kooperiert mit Sanyo Chemical

Redakteur: Alexander Stark

Die Chemiekonzerne BASF und Sanyo Chemical wollen bei der Entwicklung von Polyurethandispersionen (PUD) strategisch zusammenarbeiten. Ziel beider Parteien ist die gemeinsame Entwicklung und Herstellung innovativer Produkte, die einen substanziellen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Firma zum Thema

BASF und Sanyo Chemical planen eine strategische Zusammenarbeit.
BASF und Sanyo Chemical planen eine strategische Zusammenarbeit.
(Bild: BASF)

Hongkong/China – Durch die global aufgestellte Produktion von BASF und Sanyo Chemical sollen neue, nachhaltige Technologien und PUD-Produkte für den globalen Markt entwickelt werden. Die Nachfrage auf dem PUD-Markt wachse ständig und die Formulierer wären an einer verbesserten Produkt-Performance interessiert, erklärte Sylvain Huguenard, Vice President, Resins & Additives, Asia Pacific, BASF. Außerdem seien sie auf der Suche nach nachhaltigen Lösungen, die die landesspezifischen Vorschriften oder auch ihre eigenen Ziele der Unternehmensverantwortung erfüllen. Durch die Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen bei ihren neuen Technologien die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen und die Umstellung auf wasserbasierte Systeme beschleunigen können, so Huguenard weiter.

Die Absichtserklärung ermöglicht die strategische Zusammenarbeit von BASF und Sanyo Chemical. Sie soll gemeinsame Entwicklungen im Bereich Polyurethandispersionen beschleunigen und es beiden Unternehmen ermöglichen, ihre Netzwerke zur PUD-Herstellung effizient zu nutzen.

(ID:47699022)