TIC-Services Anlagen sicher und nachhaltig betreiben

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Anlagenüberwachung, die Verbindung zwischen Effizienz und Sicherheit und die Ermittlung von CO2-Emissionen – Dienstleistungen dazu bietet Tüv Süd Chemie Service an.

Prüfung vor Ort: auch eine der Dienstleistungen  von Tüv Süd
Prüfung vor Ort: auch eine der Dienstleistungen von Tüv Süd
(Bild: Tüv Süd )

Kerndienstleistungen von TÜV SÜD Chemie Service sind Prüfungen, Zertifizierungen und Ingenieurleistungen, die sich am Bedarf von Unternehmen der Prozessindustrie ausrichten. Das sind beispielsweise wiederkehrende Prüfungen nach gesetzlichen Vorgaben, ein optimiertes Prüffristen-Management sowie Gefahren- und Risikoanalysen. Die Leistungen basieren auf der detaillierten Kenntnis von Regelwerken, Vorschriften und Normen. Betreiber profitieren zudem vom digitalen Zugriff auf ihre Anlagendaten und der vollständigen digitalen Dokumentation über die TÜV SÜD-eigene Datenbank „smartDAMAS“.

Anlagenzustände überwachen

Die Expertinnen und Experten des Dienstleisters kennen die sich wandelnden Herausforderungen an die Unternehmen und entwickeln auch dafür die entsprechenden Services. Dazu zählt beispielsweise Amais (Asset Monitoring Artifical Intelligence Support), eine Lösung für die KI- und sensorgestützte Überwachung von Anlagenzuständen. Das System ermöglicht die permanente Überwachung von Anlagen und die Auswertung von Sensordaten mit prädiktiven Algorithmen. An einem Dashboard werden die Informationen für den Betreiber visualisiert und Handlungsoptionen aufgezeigt.

Sicherheit und Effizienz sichern

Für den Betrieb von Produktionsanlagen in der Prozessindustrie sind Sicherheit, Integrität und wirtschaftliche Effizienz von entscheidender Bedeutung. Durch die Verbindung von Hazop, Operational Excellence (Opex) und KI-basierten Methoden bietet „HAZOP+“ einen ganzheitlichen Ansatz, um Synergien für die kontinuierliche Optimierung von Sicherheit, Bedienbarkeit, Lebensdauer und Verfügbarkeit der Anlagen zu erschließen – bei Einhaltung aller regulatorischen Vorgaben. Beide Systeme sind gemeinsame Entwicklungen von Tüv Süd Chemie Service und Atlan-tec Systems.

CO2-Emissionen ermitteln

Im weltweiten Kampf gegen den Klimawandel steigen auch in der Prozessindustrie die Anforderungen an nachhaltige Prozesse und Produkte. Mit „VERIchem“ wurde ein Verfahren für die neutrale und transparente Validierung und Verifizierung von CO2-Emissionen in Produktionsprozessen entwickelt, das auf der ISO/IEC 17029 und weiteren relevanten Standards und Normen basiert. Das Verfahren unterstützt die Definition einer Referenz-Baseline für CO2-Emissionen, an der sowohl der Erfolg einzelner Verbesserungsmaßnahmen als auch der Fortschritt im gesamten Dekarbonisierungsprozess gemessen werden kann. Achema: Halle 9.1, Stand C39

(ID:48483722)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung