Absperrklappe für Schüttgüter Absperrklappe mit aufblasbarer Dichtung reduziert Verschleiß

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Bei Prozessen in der Schüttguttechnik müssen empfindliche Medien besonders schonend behandelt werden. Dabei werden die Komponenten oft stark beansprucht – bei abrasiven Medien müssen die Materialien eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen. Eine neue Sonderlösung sorgt für eine effektive Produkt- und Materialschonung.

Firmen zum Thema

Auf der Achema 2015 wurde eine Absperrklappe präsentiert, die mithilfe einer aufblasbaren Dichtung den Verschleiß bei Schüttgütern erheblich reduzieren kann.
Auf der Achema 2015 wurde eine Absperrklappe präsentiert, die mithilfe einer aufblasbaren Dichtung den Verschleiß bei Schüttgütern erheblich reduzieren kann.
(Bild: Warex Valve)

Die spezielle Absperrklappe verfügt über eine Klappenscheibe, die kleiner als die dazu gehörende Dichtungsmanschette ist. Wenn die Klappe zu ist, wird die Dichtung mit Luft gleichmäßig aufgeblasen, was eine sichere und schonende Absperrung mit minimaler Reibung gewährleistet. Besonders bei aggressiven Schüttgütern ist dies ein wichtiger Vorteil.

Sanft und trotzdem zuverlässig

Diese sogenannte APS-Klappe (Air-Pressure-Sealing) gewährleistet trotz ihrer schonenden Funktionsweise eine konstante, zuverlässige Druckdichtheit, sogar bei leichten Verschleißerscheinungen. Eine Beschädigung empfindlicher Medien durch Einklemmung wird praktisch eliminiert. Bevor die Klappenscheibe geöffnet wird, erfolgt die Entlüftung der Kammer hinter der Dichtung. So entsteht ein schmaler Spalt zwischen Scheibe und Manschette – die Armatur öffnet mit reduziertem Drehmoment.

Die Vorteile dieser schonenden Sicherheit können für Anwendungen aller Art genutzt werden. Das Produkt ist als zentrische (DKZ APS) oder als exzentrische Klappe (DKZE APS) erhältlich und ist auch in Ex-Ausführung für die Zone 0/20 und wahlweise in druckstoßfester Ausführung mit Dekra-Exam-Zertifikat lieferbar.

Der Hersteller, Warex Valve, bietet eine breite Auswahl an Materialien und Qualitäten. Hierzu gehören Dichtungen, die lebensmittelrechtlich unbedenklich sind. So sind die APS-Klappen mit diversen weißen Dichtungsqualitäten wie NBR, EPDM, NK-SBR oder Silikon lieferbar, die alle FDA-konform sind bzw. der Richtlinie VO (EG) Nr. 1935/2004 entsprechen. Auch die Vorgaben der: „Positive List“ nach §177.2600, „Rubber Articles Intended For Repeated Use“ der FDA unter Berücksichtigung der „Gras list“/Scogs Substances werden komplett abgedeckt.

(ID:43594352)