Suchen

Senkrecht-Stranggießanlage ABB rüstet Stahlwerk von Dillinger mit Automatisierungstechnik aus

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

ABB rüstet die neue Senkrecht-Stranggießanlage des Stahlherstellers Dillinger mit Automatisierungstechnik aus. Neben dem Prozessleitsystem mit 20 Controllern und 38 Profibuslinien wurde der Leitstand mit 26 Bildschirmen ausgerüstet. So können 25 000 Signale übertragen werden.

Firmen zum Thema

Blick ins Innere der Senkrecht-Stranggießanlage von Dillinger.
Blick ins Innere der Senkrecht-Stranggießanlage von Dillinger.
(Bild: ABB)

Mannheim – Die AG der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) im Saarland ist ein Hersteller von Grobblechen. Das hierzu benötigte Vormaterial, die Stranggussbrammen, werden im Stahlwerk der Hütte produziert. Für die neue Stranggießanlage CC 6, der bislang größten Einzelinvestition am Standort, lieferte ABB im Auftrag des Anlagenbauers SMS Group die umfangreiche Automatisierungstechnik.

Dazu gehört in erster Linie das Prozeßleitsystem 800xA mit 20 Controllern verteilt auf 110 System- und Schaltschränken und 75 Bedienplätzen. Über 38 Profibuslinien werden 550 Druck-, Durchfluss- und Temperaturmessgeräte sowie 40 Regelventile kontrolliert und gesteuert. Das Leistungspaket umfasste neben der Hardware auch das Engineering, das Projektmanagement, die Montageaufsicht, die Inbetriebnahme und eine Rufbereitschaft.

500 km Kabel für Signalübertragung

„In Spitzenzeiten programmierten 20 ABB-Mitarbeiter im Testfeld das Prozessleitsystem 800xA mit Melody PM876 für die gesamte Anlage. Bei der Inbetriebnahme waren wir mit 35 Personen vor Ort“, sagt ABB-Projektleiter Jürgen Flothmann. 500 km Kabel sorgen für eine störungsfreie Übertragung der 25 000 Signale.

Herzstück inmitten der CC 6 ist der Leitstand mit 26 Bildschirme, die dem Bedienpersonal jederzeit den Fortschritt des Gießprozesses anzeigen. Zum Einsatz kommt das ABB „High Perfomance HMI“ (Human Machine Interface), bei dem sich die Prozessvisualisierung auf das Wesentliche konzentriert: Alles ist grau in grau gehalten. Farben – etwa Rot – sind Fehlermeldungen vorbehalten. So soll der Bediener auf den ersten Blick einen Alarm erkennen und nicht von den vielen anderen Meldungen abgelenkt werden.

Wasser spielt bei der Stahlherstellung eine zentrale Rolle. Um sicherzustellen, dass der gegossene Strang von 17,5 m Länge vollkommen erstarrt ist, muss er über 776 Düsen, auf 19 Regelkreise verteilt, mit Wasser heruntergekühlt werden. In der Wasserversorgung kommen ABB-Instrumentierungsprodukte wie Druck-, Durchfluss- und Temperaturmesser zum Einsatz.

(ID:44241785)