Suchen

Kompressoren, Pumpen

Wasserdampf kein Problem

| Autor/ Redakteur: Redaktion PROCESS / Redaktion PROCESS

Die kompakte PK 6 D von Ilmvac ist eine ölgedichtete zweistufige Drehschiebervakuumpumpe, die speziell für den Einsatz im Chemielabor konzipiert wurde. Die saug- und druckseitig montierten beschichteten Abscheider aus Glas sorgen auch bei Anfall von Kondensat bzw. Ölnebel für eine gute Funktion.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die kompakte PK 6 D von Ilmvac ist eine ölgedichtete zweistufige Drehschiebervakuumpumpe, die speziell für den Einsatz im Chemielabor konzipiert wurde. Die saug- und druckseitig montierten beschichteten Abscheider aus Glas sorgen auch bei Anfall von Kondensat bzw. Ölnebel für eine gute Funktion.

Die Drehschiebervakuumpumpe verfügt über eine hohe Wasserdampfverträglichkeit und ein integriertes Saugstutzenventil, welches das Rücksteigen von Öl in den Rezipienten nach dem Abschalten verhindert. Durch die kompakte Bauweise ist diese Pumpe leicht zu handhaben. Die saug- und druckseitigen Anschlüsse in DIN-Norm ermöglichen den Anschluss einer Vielzahl von Bauelementen. Die Kontrolle des Ölstandes erfolgt am integrierten Ölschauglas.

Ebenfalls anwenderfreundlich ist der ruhige Lauf der Vakuumpumpe bei niedrigen Absaugdrücken. Die Vakuumpumpe verfügt über ein Nennsaugvermögen von 6 m3/h und erreicht einen Enddruck von 2x10-3 mbar. Die Wasserdampfverträglichkeit beträgt 40 mbar, der Anschlussflansch ist in DN 16 ausgelegt. Die Anwendungsbereiche der Vakuumpumpe liegen im Bereich der Trockenschränke, Geltrocknung, Gefriertrocknung und Vakuumkonzentratoren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 134536)