powered by

1. Explosionsschutz-Forum in Würzburg Was Sie über Explosionen im industriellen Umfeld wissen sollten

Redakteur: Wolfgang Geisler

Explosionsgefahr ist in vielen Bereichen der Schüttgut-verarbeitenden oder auch der Prozessindustrie gegeben. Stäube, Dämpfe und Gase können zu schneller, exothermer Reaktion mit Sauerstoff neigen – explodieren. Auf das Was und Wie von Explosionen sowie auf Kenngrößen zu deren Beschreibung wird Rudi Post von IEP Technologies (vormalig Kidde Brand- und Explosionsschutz) im Einleitungsvortrag zum 1. Explosionsschutz-Forum am 13. November in Würzburg eingehen.

Firmen zum Thema

Rudi Post ist Geschäftsführer der aus der Kidde Brand- und Explosionsschutz und anderen hervorgegangenen IEP Technologies in Deutschland.
Rudi Post ist Geschäftsführer der aus der Kidde Brand- und Explosionsschutz und anderen hervorgegangenen IEP Technologies in Deutschland.
(Bild: Post/IEP)

Die verschiedensten Stoffe können chemisch reagieren, wenn sie mit Sauerstoff in der Luft in Verbindung geraten. Diese Reaktionen können zeitlich gesehen langsam ablaufen, z.B. Rosten von Eisen in feuchter Luft, oder aber sehr rasch reagieren, wenn sie z.B. in Kontakt mit offenem Feuer kommen.

So ist eine Staubexplosion eine sehr schnelle Verbrennung eines Brennstoffes in einem Sauerstoffluftgemisch. Wann spricht man von Stäuben, wie sehen die Eigenschaften und Reaktionen aus?

Der Vortrag von Herrn Post auf dem 1. Explosionsschutz-Forum am 13. November in Würzburg (Programm hier) soll einen praktischen Einblick geben, wie brennbare Stäube im Zusammenhang mit Sauerstoff in der Luft und einer wirksamen Zündquelle reagieren können.

Welche Voraussetzungen sind hierzu erforderlich und welche sicherheitstechnischen Kenngrößen sind zu beachten? Kenngrößen spiegeln quantitative Charaktereigenschaften z.B. von Stäuben wieder. Je nach Bestimmungsverfahren und der Beschaffenheit der Stäube können sich Kenngrößen allerdings verändern.

Die Bewertung und Identifizierung der Kennzahlen ist hilfreich um das Gefahrenpotenzial abzuschätzen und das Risiko einer Staubexplosion zu minimieren oder auszuschließen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, finden Sie hier detaillierte Informationen zur Teilnahme.

Explosionsschutz-Forum als Teil der Förderprozess-Foren 2013

Neben dem Explosionsschutz-Forum bieten wir Ihnen im Rahmen der Förderprozess-Foren am 12. und 13 Oktober eine interessante Ausstellung zu verschiedenen Bereichen der Prozessindustrie, sowie die Möglichkeit, für Sie interessante Themen auf dem 11. Pumpen-, dem 7. Schüttgut- oder dem 1. MSR-Forum zu erkunden. Hier treffen sich diejenigen, die Schüttgüter fördern, lagern und verarbeiten, und dabei muss natürlich auch gemessen, gesteuert und geregelt werden. Der Besuch dieser Veranstaltungen ist allen Teilnehmern offen gestellt.

(ID:42290934)