Worldwide China Indien

Druckluft in der Getränkeindustrie

Warum Druckluft in der Getränkeindustrie die teuerste Energie ist und wo Betreiber sparen können

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Frank Scholz, Vertriebsleiter für die „Ölfreie Druckluft AIF“ bei Atlas Copco.
Frank Scholz, Vertriebsleiter für die „Ölfreie Druckluft AIF“ bei Atlas Copco. (Bild: Georg Pieron)

Ob für das Sortieren und Auswerfen, Mischen und Belüften von Stoffen oder das Aufblasen und Befüllen von Produkten – Druckluft ist in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie unverzichtbar. Wie Sie mit dem richtigen Druckluftkonzept und einer perfekt ausgelegten Kompressoranlage, große Energiemengen einsparen und den CO2-Ausstoß verringern können, erfahren Sie auf dem Energy Excellence Forum im Vortrag von Frank Scholz, Vertriebsleiter für die „Ölfreie Druckluft AIF“ bei Atlas Copco.

Der Einsatz von Druckluft in der Prozessindustrie gilt oft als teuer - aber ebenso als unvermeidlich. Umso wichtiger sind daher Konzepte zur Energieeffizienz in der Drucklufttechnik.

Atlas Copco beschäftigt sich seit mehr als 60 Jahren mit der Drucklufterzeugung und –Aufbereitung, insbesondere für Anwendungen in der Prozessindustrie, die hohe Anforderungen an die Druckluft hinsichtlich Verfügbarkeit und Reinheit stellen.

Event-Tipp der Redaktion Das von PROCESS organisierte Energy Excellence Forum am 08. März 2018 in Frankfurt am Main zeigt eine Vielzahl von technischen Konzepten und Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz. Welche Themen beim letzten Energy Excellence Forum diskutiert wurden, lesen Sie in unserem Beitrag „Energy Excellence Forum 2017 – Energieeffizienz ist mehr als Energie sparen“.

Was kostet Druckluft? Wann ist Druckluft teuer? Jeder Anwender sollte sich klar machen, dass ca. 80% der gesamten Kosten, die über 10 Jahre für die Druckluft entstehen, Energiekosten sind. Darüber hinaus werden die Maschinen fast ausschließlich mit Strom betrieben – einer „veredelten“ Energieform. Deshalb sind Konzepte wichtig, um Druckluft mit geringen Kosten zu erzeugen.

Im Vortrag werden verschiedene Kompressor- und Trocknerbauarten vorgestellt, die in der Prozessindustrie erfolgreich zum Einsatz kommen.

Wie kann die Wärme, die neben der Druckluft, im Kompressor erzeugt wird, sinnvoll genutzt werden? Auch hierzu werden Vorschläge gezeigt, die von Anwendern umgesetzt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45125173 / Effizienz)