Suchen

Auf Kühling folgt Arndt Vorstandswechsel bei Covestro in Brunsbüttel

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Covestro kündigt einen Chefwechsel am Covestro-Standort Brunsbüttel an: Im Oktober übernimmt Uwe Arndt die Standort- und Produktionsleitung. Der 59-Jährige wird Nachfolger von Steffen Kühling, der die Position seit Anfang 2016 innehat.

Firmen zum Thema

Uwe Arndt wird Nachfolger von Steffen Kühling als Vorstand des Covestro-Standorts Brunsbüttel.
Uwe Arndt wird Nachfolger von Steffen Kühling als Vorstand des Covestro-Standorts Brunsbüttel.
(Bild: Covestro)

Brunsbüttel – Uwe Arndt ist bislang Produktionsleiter bei Covestro in Dormagen nahe Köln. Er verantwortet dort die komplette Produktionskette - von Basis-Chemikalien wie Chlor bis zur Logistik am Standort. Der promovierte Chemiker hat seine Karriere 1986 im Bayer-Konzern begonnen, aus dem Covestro hervorgegangen ist. In der Folge war er an verschiedenen Standorten weltweit tätig, u.a. in Argentinien, Belgien und Südafrika.

Die neuen Verantwortlichkeiten des scheidenden Amtsinhabers Steffen Kühling werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Während seiner knapp dreijährigen Leitung hat sich Kühling vor allem um die Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit des Standortes Brunsbüttel gekümmert. So fiel in diese Zeit die Entscheidung, die Produktionskapazität für die Chemikalie Methylendiphenyl-Diisocyanat (MDI) deutlich auszubauen. MDI ist ein wichtiges Vorprodukt für harten Polyurethan-Schaumstoff, der als effizienter Dämmstoff zur Isolierung von Gebäuden und Kühlgeräten dient. In Kühlings Zeit als Standortleiter wurde zudem die Sicherheitszentrale erneuert und der Fuhrpark in Brunsbüttel modernisiert. Außerdem wurde die Anpassung des Standorts an den neuen Markenauftritt von Covestro vorangetrieben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45487258)