Suchen

Synthesekautschuk Trinseo weiht S-SBR Pilotanlage in Schkopau ein

| Redakteur: Alexander Stark

Trinseo feierte die Einweihung seiner neuen Pilotanlage und die Kapazitätserweiterung für Lösungs-Styrol-Butadien (S-SBR) im sächsischen Schkopau. Die Optimierung und Erweiterung steigert die S-SBR-Kapazität des Herstellers um 50 KT. Damit erhöht das Unternehmen seine weltweite S-SBR-Produktion um 33 %.

Firmen zum Thema

Die Entscheidung für die Errichtung der neuen Anlage traf das Unternehmen aufgrund des weltweiten Nachfrageanstiegs nach S-SBR und den Bedarf für schnellere Innovationszyklen im Markt für Hochleistungsreifen.
Die Entscheidung für die Errichtung der neuen Anlage traf das Unternehmen aufgrund des weltweiten Nachfrageanstiegs nach S-SBR und den Bedarf für schnellere Innovationszyklen im Markt für Hochleistungsreifen.
(Bild: Trinseo)

Horgen/Schweiz — Die Kapazitätserweiterung ist dem Unternehmen zufolge eine gezielte Reaktion auf die wachsende Nachfrage der Kunden nach Synthesekautschuk und den Bedarf für schnellere Innovationszyklen im Markt für Hochleistungsreifen.

Gleichzeitig stelle die Investition ein Bekenntnis zum Standort in Sachsen-Anhalt dar. Mit 500 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Auch der Ministerpräsident des Landes, Dr. Reiner Haselhoff, zeigte sich auf der Einweihungsveranstaltung erfreut über die Investition des Herstellers von Kunststoffen, Latexbindemitteln und Synthesekautschuk.

Lesen Sie die komplette Meldung auf unserem internationalen Portal PROCESS worldwide

(ID:45171404)