Suchen

Meilenstein Digitalisierung/Industrie 4.0

wird präsentiert von

Siemens

Temperaturüberwachungsrelais Temperatur – analog oder digital überwachen

| Redakteur: Gabriele Ilg

Seine Temperaturüberwachungsrelais aus dem Sirius-Portfolio hat Siemens Smart Infrastructure innoviert. Die neuen Geräte der Reihe 3RS2 sind in analoger und digitaler Ausführung erhältlich.

Firmen zum Thema

Neue Produktreihe 3RS2 zur Überwachung der Temperatur von Gasen, Flüssigkeiten oder Feststoffen in Industrie- und Infrastrukturanlagen
Neue Produktreihe 3RS2 zur Überwachung der Temperatur von Gasen, Flüssigkeiten oder Feststoffen in Industrie- und Infrastrukturanlagen
(Bild: Siemens)

Die neuen Geräte der Reihe 3RS2 sind in analoger und digitaler Ausführung erhältlich. Sie messen mittels Sensoren u.a. die Temperatur in industriellen Schaltschränken, von Motoren-, Lager- und Getriebeölen oder Kühlflüssigkeiten.

Auch Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen, Solarkollektoren, Wärmepumpen oder Warmwasserversorgungen lassen sich damit überwachen. Zudem sind sie u.a. für Anwendungen der Sicherheitstechnik bis SIL 1/PL c, den Einsatz in Industrieöfen sowie zur Überwachung von Brennern und für Atex-Anforderungen zugelassen.

Die nur 22,5 mm breiten Digitalgeräte werden über ein intuitiv bedienbares LCD-Display parametriert, das über einen Energiesparmodus und verbesserte Kalibrierungsmöglichkeiten verfügt. Über eine SIL1-zertifizierte Infrarot-Kommunikationsschnittstelle lassen sie sich verdrahtungslos um bis zu zwei Widerstandssensoren und einen Analogeingang erweitern.

(ID:46627656)