Suchen

Gas aus Ölschiefer Sumitomo schließt Modernisierungsprojekt von Wirbelschichtanlage in Estland ab

| Redakteur: Alexander Stark

Sumitomo hat die Modernisierung der Technologie einer zirkulierenden Wirbelschichtanlage im Kraftwerk Narva von Enefit in Estland erfolgreich abgeschlossen. Die Maßnahmen dienten der Intensivierung der Ölschieferverbrennung im Retortenverfahren.

Firmen zum Thema

Kraftwerk Narva von Enefit in Estland
Kraftwerk Narva von Enefit in Estland
(Bild: Business Wire )

Espoo/Finnland – Mit Abschluss des Projekts soll Enefit in der Lage sein, die gesamte Menge an Ölschiefergas in der modifizierten Wirbelschichtanlage zu verbrennen. Dies soll zu einem höheren Wirkungsgrad und verbesserten Umweltbedingungen führt.

Sumitomo SHI FW hat für diesen Auftrag zur Konstruktion, Beschaffung und Ausführung (Engineering, Procurement, Construction, EPC) die Planung, Lieferung, den Bau und die Inbetriebnahme von Modifikationen und Ausrüstung für die bestehende zirkulierende Wirbelschichtanlagen von 100 MWe übernommen, um die Gasverbrennungskapazität im Retortenverfahren auf 50 % des Wärmeeintrags bei der Ko-Feuerung mit estnischem Ölschiefer zu erhöhen.

Margus Vals, Mitglied des Management Board bei Enefit, erklärte, dass es mit dieser Lösung möglich sei, deutlich mehr einheimisches Ölschiefergas in der Anlage nutzen zu können und den Kohlenstoff- und Ascheausstoß zu senken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45346658)