Verkauf von Membrangeschäft Suez übernimmt Geschäft mit Umkehrosmose-Membranen von Lanxess

Redakteur: MA Alexander Stark

Wie der Spezialchemiekonzern Lanxess mitteilt, hat der französische Konzern Suez das Membrangeschäft des Kölner Unternehmens übernommen.

Firmen zum Thema

Das Membrangeschäft von Lanxess gehört jetzt zum französischen Konzern Suez.
Das Membrangeschäft von Lanxess gehört jetzt zum französischen Konzern Suez.
(Bild: Lanxess)

Köln – Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat den Verkauf seines Geschäfts mit Umkehrosmose-Membranen abgeschlossen. Käufer ist der französische Konzern Suez, ein weltweit operierender Anbieter für Ressourcenmanagement. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit sind zum 1. Januar 2021 die Produktionsanlage sowie die Forschungseinrichtungen in Bitterfeld mit allen Mitarbeitern zu Suez übergegangen.

(ID:47052360)