Suchen

Strömungsmessung Strömungsmessumformer mit Modbus-Schnittstelle

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Der Miniatur-Strömungsmessumformer EE671 von E+E Elektronik misst Luftgeschwindigkeiten bis 20 m/s. Der für HLK-Anwendungen optimierte Stabfühler ist jetzt auch mit Modbus RTU-Schnittstelle erhältlich. Damit lässt sich der EE671 besonders einfach in moderne Gebäudemanagement-Systeme integrieren.

Firmen zum Thema

Der mitgelieferte Montageflansch des Miniatur-Strömungsmessumformers erleichtert den Einbau.
Der mitgelieferte Montageflansch des Miniatur-Strömungsmessumformers erleichtert den Einbau.
(Bild: E+E Elektronik)

Der EE671 ist für die Überwachung und Steuerung der Luftströmung in Heiz- und Lüftungssystemen bestimmt. Durch seine kompakte Bauform benötigt der Messumformer nur wenig Platz. Je nach Anforderung ist der Stabfühler mit Kabel oder M12-Stecker erhältlich. Der mitgelieferte Montageflansch erleichtert den Einbau und ermöglicht ein präzises Positionieren des EE671 im Lüftungskanal.

Der eingesetzte VTQ Strömungssensor ist dank innovativer Transfer-Molding Technologie besonders robust und zeichnet sich durch eine hohe Verschmutzungsresistenz aus. Dadurch liefert der EE671 auch in anspruchsvollen Umgebungen genaue und langzeitstabile Messergebnisse. Weitere Vorteile des Strömungsmessumformers sind die schnelle Ansprechzeit sowie eine geringe Winkelabhängigkeit.

Neben der Modbus-Version ist der EE671 auch mit analogem Ausgangssignal (wahlweise 0-1 V, 0-5 V oder 0-10 V) erhältlich. Mithilfe eines Konfigurationskits können die Ausgangs-Skalierung und die Modbus-Parameter eingestellt werden. Auch eine kundenseitige Justage ist möglich.

(ID:44493560)