Worldwide China Indien

Ventile und Armaturen

So machen Sie mehr aus Ihren Sicherheitsventilen

| Autor / Redakteur: Christopher Alexi* / Dominik Stephan

Um Anlagen effektiv vor Überdruck zu schützen, erzielt eine Kombination aus Sicherheitsventilen und Berstscheiben das wirtschaftlichste Ergebnis und nutzt die Vorteile beider Systeme.

Ein Sicherheitsventil ist eine Druckentlastungseinrichtung, welche einen Behälter gegen unzulässigen Überdruck schützt und dadurch Schaden an diesem sowie weiteren Teilen der Anlage verhindert. Steigt der Druck innerhalb des Behälters in einen kritischen Bereich, wird der Ventilteller des Sicherheitsventils angehoben und das Medium kann entweichen.

Nach dem Druckabfall schließt das Ventil wieder. In Dampfkraft- oder Heizwerken kann der Überdruck, in diesem Fall für die Umwelt unschädlicher Dampf, bei dem Vorgang in die Umgebung entlassen werden.

Warum sicher nicht immer sicher genug ist

Kritische oder toxische Medien in der chemischen Industrie hingegen werden in dafür vorgesehene Rückführungssysteme, so genannte „Blow-Down-Systeme“ geleitet. In den meisten Fällen kann je nach Anwendung unmittelbar nach der Regulierung durch das Sicherheitsventil die Produktion ohne Verzögerung fortgesetzt werden. Allerdings bewirkt der mehrfache Einsatz, im Besonderen bei einem erhöhten Verschmutzungsgrad des Mediums, dass Sitz und Kegel durch den Verschleiß nicht mehr hermetisch dicht schließen. Zudem ist es bei extrem toxischen Medien nicht möglich, eine 100-prozentige Dichtigkeit zu erzielen.

Edelstahl oder andere hoch korrosionsbeständige Werkstoffe, welche hier Abhilfe schaffen könnten, sind für den Einsatz in Sicherheitsventilen entweder zu kostspielig oder die Nutzung ist technisch nicht möglich. Die Nachteile sind hohe Kosten für die Anschaffung aufgrund der Notwendigkeit teurer Materialien oder die regelmäßige Wartung, welche zeit- und kostenintensiv ist. In Kombination mit Berstscheiben ergänzen sich die positiven Aspekte eines preislich attraktiven Sicherheitsventils mit diesen und relativieren die Nachteile.

Nicht nur die Konstruktion entscheidet

Anlagenbetreiber können sich bei fachkundigen Unternehmen aus dem Bereich Anlagensicherheit und -service umfassend beraten lassen, sowohl was die Auswahl der passenden Kombination aus Sicherheitsventil/Berstscheibe betrifft als auch über die richtige Justierung und Anordnung sowie weitere relevante Maßnahmen, um wortwörtlich auf der sicheren Seite zu stehen.

Das am Industriestandort Willich im Westen von Nordrhein-Westfalen ansässige Ingenieurbüro Askia hat sich auf die Beratung sowie auf praxisorientierte Lösungen im Bereich der Industriearmaturen und Sicherheitstechnik spezialisiert und deckt mit seinem Produktportfolio Anwendungen aus den Branchenschwerpunkten Anlagenbau, Öl-, Gas-, Pharmaindustrie sowie Chemie und Petrochemie ab. Darüber hinaus liefert es entsprechende Produkte für den Maschinenbau, den Einsatz im Sektor der erneuerbaren Energien, Wasser und Abwasser sowie für technische Gase.

Ergänzendes zum Thema
 
Überdruck? Das kann die Ursache sein:

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44870915 / Armaturen)