Suchen

Größtes mobiles Riesenrad Siemens-Technik bringt weltweit größtes transportables Riesenrad in Schwung

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Anfang Januar wurde das weltweit größte transportable Riesenrad in München vorgestellt, bevor es in Kürze auf dem Seeweg an seinen Bestimmungsort in Mexiko transportiert wird. R80XL, ein 80 Meter hoher Koloss, ist komplett mit Automatisierungstechnik von Siemens ausgestattet.

Firmen zum Thema

R80XL, ein 80 Meter hoher Koloss und das weltgrößte mobile Riesenrad, ist komplett mit Automatisierungstechnik von Siemens ausgestattet.
R80XL, ein 80 Meter hoher Koloss und das weltgrößte mobile Riesenrad, ist komplett mit Automatisierungstechnik von Siemens ausgestattet.
(Bild: Siemens)

München – Siemens hat das weltgrößte portable Riesenrad R80XL mit Automatisierungstechnik ausgerüstet – zum Lieferumfang gehören unter anderem Simatic-S7-Steuerungstechnik, Antriebstechnik inklusive Motoren sowie Nieder spannungs-Energieverteilung.

Der Stahlriese hat ein Gewicht von 750 Tonnen. 432 Personen können in Achter- oder Sechzehner-Gondeln zukünftig ihre Runden drehen. Da der Auf- und Abbau mehrere Wochen dauert, steht weniger der Einsatz auf Volksfestplätzen im Mittelpunkt. Der Markt liegt in den großen Metropolen dieser Welt, wo das Rad für mehrere Monate eine Touristenattraktion sein soll.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Entwickelt und konstruiert hat den Giganten die Firma Bussink Design. Für die Produktion des Riesenrads, das es in zwei Ausfertigungen gibt, zeichnet die Münchner Maurer German Wheels verantwortlich.

Siemens liefert für das Spezialgebiet der „Fliegenden Bauten“, wie die Karussells im Amtsdeutsch heißen, Lösungen rund um die Antriebs- und Steuerungstechnik. Das Traditionsunternehmen Maurer Söhne mit seinen Tochterfirmen ist seit 1876 in München ansässig und auf das Zusammenspiel von Kräften und Bewegung in Bauwerken spezialisiert. Unter anderen fertigt das Unternehmen auch spezielle Produkte für Freizeitanlagen, vor allem Achterbahnen.

Bilder des Riesenrades und der eingesetzten Automatisierungstechnik von Siemens finden Sie in der Bildergalerie des Artikels.

(ID:37826870)