Suchen

Seitenkanalpumpen

Seitenkanalpumpen – Problemlöser in speziellen Anwendungsfällen

| Autor/ Redakteur: Dirk Wenckebach / Dr. Jörg Kempf

Seitenkanalpumpen bieten optimale Lösungen für Anwendungen, in denen es gilt, eine Vielzahl an spezifischen Anforderungen zu erfüllen, z.B. Selbstansaugefähigkeit, Gas- und Dampfmitföderung, niedrige NPSH-Werte oder niedrige Schallemission.

Firmen zum Thema

Seitenkanalpumpe vom Typ CEH zur Tankwagenentladung (Bilder: Sterling SIHI)
Seitenkanalpumpe vom Typ CEH zur Tankwagenentladung (Bilder: Sterling SIHI)
( Archiv: Vogel Business Media )

Die hohen Anforderungen an Pumpen werden oft durch die physikalischen Eigenschaften der zu fördernden Flüssigkeiten noch verschärft. Ein Beispiel sind Pumpen in Tanklagern für Flüssiggase oder andere leichtsiedende Flüssigkeiten. Wegen der einfacheren Installation werden solche Pumpen meist zentral aufgestellt. Dieses bedeutet lange, der Sonneneinstrahlung ausgesetzte Saug- bzw. Zulaufleitungen. Die dadurch bedingte Erwärmung in Kombination mit – zumindest bei geringem Füllstand im Tank – niedriger Zulaufhöhe bewirkt oft ein Verdampfen/Ausgasen der Flüssigkeit in der Leitung. In diesen Fällen ist es erforderlich, Pumpen einzusetzen, die eine größere Dampf- bzw. Gasmenge mitfördern können.

Bei Förderleistungen bis zu 35 m³/h bietet sich die Verwendung von Seitenkanalpumpen an. Durch ihre Konstruktion generieren Seitenkanalpumpen hohe Förderdrücke bei relativ kleinen Fördermengen. Durch eine steile Kennlinie (Abb. 2) ist eine wesentlich exaktere Regulierung der Fördermenge möglich. Hierdurch kann ein stabiler Betrieb der Pumpen im erlaubten Kennlinienbereich gewährleistet und ein Herausfahren der Pumpe unter die Mindestfördermenge vermieden werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Niedrigste NPSH-Werte

Insbesondere in Tanklagern ist es oft nicht möglich, durch entsprechend hohe Aufstellung der Tanks eine ausreichende Zulaufhöhe und damit einen genügend hohen NPSHA-Wert zur Verfügung zu stellen. Analog gilt dieses z.B. auch für Destillationskolonnen, in denen den Austragspumpen das Medium meist nahe dem Siedepunkt zuläuft.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 295311)