Worldwide China Indien

Pharmaindustrie: Jahresergebnisse 2014

Roche ist Deutschlands Tabellenführer

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Gutes Ergebnis für Roche in Deutschland: Dr. Thomas Schinecker, Dr. Ursula Redeker und Dr. Hagen Pfundner zogen Bilanz (v.l.).
Gutes Ergebnis für Roche in Deutschland: Dr. Thomas Schinecker, Dr. Ursula Redeker und Dr. Hagen Pfundner zogen Bilanz (v.l.). (Bild: Roche)

Der Pharmariese Roche ist auf Wachstumskurs. Das Pharmageschäft der Schweizer wächst 2014 um 9,3 % auf 1,611 Milliarden Euro. Für die nächsten Jahre plant das Unternehmen weitere große Investitionen. Im Jahr 2014 führte der Konzern zum ersten Mal das Ranking der umsatzstärksten Pharmaunternehmen Deutschlands an.

Frankfurt – „Unser Wachstum ist auch ein Zeichen dafür, dass Nutzen stiftende Medikamente bei Patienten in Deutschland ankommen“, sagt Dr. Hagen Pfundner, Vorstand von Roche Pharma, „denn vier unserer Krebs-Medikamente haben 2014 nach erfolgter Marktzulassung auch den Amnog-Prozess erfolgreich durchlaufen.“ Dabei handelt es sich um zwei Arzneimittel gegen HER2 positiven Brustkrebs und zwei Medikamente gegen weißen bzw. schwarzen Hautkrebs. Die Reduktion des Herstellerabschlags von 16 % 2013 auf 7 % schlägt sich zudem positiv auf den Geschäftsverlauf nieder.

Hauptgeschäftsfeld ist nach wie vor die Onkologie mit einem Umsatzanteil von 81 % (+14 %), gefolgt von der Rheumatologie mit 11 % (+24 %). Der Geschäftsbereich Virologie sowie das patentfreie Portfolio hatten Umsatzrückgänge zu verzeichnen (Minus von 37 bzw. 27 %). Gründe dafür waren der Innovationsabtausch am Markt bei Hepatitis C sowie generische Konkurrenz.

Die Einführung neuer Therapien bzw. Therapieformen konnte diesen Negativ-Effekt jedoch überkompensieren. So wurde in der zweiten Jahreshälfte mit Obinutuzumab ein neues Medikament gegen die häufigste Leukämieform der westlichen Welt, die chronisch-lymphatische Leukämie, eingeführt. Das Medikament ist in Deutschland maßgeblich mitentwickelt worden und wird hier für den Weltmarkt produziert. Des Weiteren wurden neue, subkutan injizierbare Darreichungsformen für die Behandlung der rheumatoiden Arthritis und für bestimmte Arten von Lymphomen zugelassen.

Zwei Indikationserweiterungen schließen die Neueinführungen in 2014 ab: Eine für die Therapie der frühen Form rheumatoider Arthritis, die andere zur Behandlung des wieder auftretenden, platin-resistenten Eierstockkrebs mit Bevacizumab.

Intermune-Übernahme erweitert das Portfolio

Roche hat 2014 die Firma Intermune übernommen und das Arzneimittel Pirfenidon in das Portfolio für respiratorische Erkrankungen integriert. Dazu Hagen Pfundner: „Die Kompetenz und das Know How unserer Intermune Kollegen ist enorm. Wir freuen uns daher, dass wir allen Mitarbeitenden ein Übernahmeangebot unterbreiten konnten.“ In Deutschland ist diese Integration operativ nahezu abgeschlossen, die Effekte werden erstmals 2015 sichtbar sein.

Top 10: Mega-Deals der Pharmabranche im Überblick

Update: Pharma-Deals

Top 10: Mega-Deals der Pharmabranche im Überblick

23.04.19 - Die Pharmabranche ist unter Zugzwang. Seit Jahren entwickeln sich die Umsätze und Gewinne der Pharmariesen rückläufig. Als Ausweg aus der Misere scheinen Übernahmen und Fusionen ein probates Mittel zu sein. PharmaTEC und PROCESS fassen die bisher größten Deals in der Geschichte der Branche für Sie zusammen. lesen

Im Ranking der umsatzstärksten Pharmaunternehmen in Deutschland nimmt Roche Pharma 2014 erstmals den ersten Platz im verschreibungspflichtigen Gesamtmarkt ein (Marktanteil: 6 %). Nach wie vor hält Roche die führende Marktposition im Krankenhausgeschäft (Marktanteil: 16,4 %) und im Geschäftsfeld Onkologie (Marktanteil: 33,5 %).

Marktführerschaft in der In-vitro-Diagnostik ausgebaut

Mit einem Wachstumsplus in den Bereichen Diagnostics (4,2 %), Diabetes Care (3 %) und Industriegeschäft (7,4 %) baut die Division die Marktführerschaft mit einem Gesamtwachstum von 4 % in einem leicht rückläufigen Markt weiter aus. Der Gesamtumsatz des Inlands- und Industriegeschäfts beläuft sich auf 812 Millionen Euro. Der Transfer des Agenten-Geschäfts in die Region ist mit Ablauf des Geschäftsjahres 2014 abgeschlossen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43183997 / Pharma)