Worldwide China Indien

Nach Linde-Praxair-Fusion

Praxair Europe heißt jetzt Nippon Gases Europe

| Redakteur: Alexander Stark

Praxair Europe ist jetzt Nippon Gases Europe.
Praxair Europe ist jetzt Nippon Gases Europe. (Bild: Praxair)

Seit dem 3. Dezember 2018 gehört das europäische Industriegasegeschäft des US-amerikanischen Konzerns Praxair zur Taiyo Nippon Sanso Corporation, kurz TNSC. Ausgenommen bleibt der Unternehmensteil in Russland. Damit ändert sich auch der Name des europäischen Geschäftes in Nippon Gases Europe.

Brüssel/Belgien – Das Unternehmen behält alle Vermögenswerte, die Organisationsstruktur, die Beschäftigten und das Management. Es ändert sich zwar der Name, alles andere bleibt, teilte das Industriegaseunternehmen mit. Mit der TNSC-Gruppe im Rücken wolle sich die europäische Unternehmenstochter nun noch stärker in Europa entwickeln. Das Unternehmen bekenne sich auch weiterhin zu den Unternehmenswerten Sicherheit, Compliance und Umwelt sowie zu den Leistungen und Talenten seiner Mitarbeiter, die den besten Service für ihre Kunden erbringen würden.

Die TNSC-Gruppe ist in Japan, Südostasien und den Vereinigten Staaten bereits gut positioniert. Durch die Akquisition seiner Gesellschaft gehört die Gruppe nun auch zur europäischen Industriegase-Elite. Nippon Gases Europe ist eines der vier großen Industriegaseunternehmen in Europa, während die TNSC-Gruppe weltweit selbst zu den vier großen Industriegaseherstellern gehört. Die Investition der TNSC-Gruppe sei der Beginn für die Weiterentwicklung der Gruppe in Europa, so Eduardo Gil, Präsident von Nippon Gases GASES Europe.

Fusion von Linde und Praxair erhält grünes Licht

Genehmigung der Wettbewerbsbehörde

Fusion von Linde und Praxair erhält grünes Licht

23.10.18 - Nach der Europäischen Kommission hat nun auch die US Federal Trade Commission (FTC) die fusionskontrollrechtliche Freigabe des Unternehmenszusammenschlusses zwischen Linde und Praxair erteilt. Die Genehmigung der US-Kartellbehörde fordert allerdings die Erfüllung von Auflagen bei der Umsetzung bestimmter Veräußerungs- und Verhaltenszusagen. lesen

Das Unternehmen ist aktuell in den wichtigsten Industrieländern Europas mit rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Mehr als 100.000 Kunden in zahlreichen Branchen, unter anderem dem Gesundheitswesen, der Nahrungsmittel und Getränke, sowie Verarbeitung, Metallurgie und chemischen Industrie, als auch im Bereich Elektronik oder Energie, profitieren von den innovativen Produkten und dem außerordentlichen Engagement der Mitarbeiter.

Praxair Deutschland GmbH gehörte zur Praxair Inc., die im Merger der Praxair Inc. und der Linde AG aufgegangen ist. In Deutschland gibt es neun Produktionsstandorte mit insgesamt etwa 350 Mitarbeitern. Es werden atmosphärische Gase, Prozess- und Spezialgase hergestellt. Dazu bietet das Unternehmen ergänzende Dienstleistungen und Technologien für eine Vielzahl von produzierenden und verarbeitenden Industrien.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45642926 / Management)