Suchen

China Market Insider Petrochemie: China eröffnet riesigen Raffineriehafen

| Autor / Redakteur: Henrik Bork / Wolfgang Ernhofer

Sinopec, Chinas grösster Energie- und Chemiekonzern, hat einen neuen petrochemischen Hafen in Betrieb genommen. Es ist die größte Anlage dieser Art in China und soll die von der Zentralregierung stark geförderte Region weiter voran bringen.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
(Bild: ©sezerozger - stock.adobe.com)

Peking/China – Der neue Sinopec-Zhongke-Raffineriehafen liegt östlich von Zhanjiang am südchinesischen Meer. Er ist Teil des neuen Verbundstandortes Zhanjiang Integrated Refinery and Petrochemical Complex, der dort gerade mit Investitionen von mehr als 40 Milliarden Yuan (etwa 5,2 Milliarden Euro) errichtet wird. Der Hafen, der nur 1100 Meter von Sinopecs Raffinerie entfernt ist, hat einen 300.000-Tonnen-Liegeplatz für Rohöl, einen weiteren für 100.000 Tonnen und sechs kleinere Terminals. Insgesamt hat der neue Hafen eine Kapazität von 34 Millionen Tonnen im Jahr. Der Hafen werde als Teil der neuen Mega-Raffinerie die nachgelagerten Wertschöpfungsketten der petrochemischen Industrie Chinas weiter stärken, erklärte das Unternehmen.

Der neue Verbundstandort, der gerade noch von 18.000 Arbeitern gebaut wird, soll Ende Juli fertig sein. Er wird Chinas Kapazitäten beim Raffinieren von Rohöl um zehn Millionen Tonnen und die Ethylen-Produktion um weitere 800.000 Tonnen pro Jahr erhöhen.

Zhanjiang gehört zur Hong Kong Macao Greater Bay Area, dem größten Mega-City-Cluster der Welt. Die in der Provinz Guangdong gelegene Industrieregion wird gerade massiv von der Pekinger Zentralregierung gefördert. Neun chinesische Städte, darunter der High-Tech-Standort Shenzhen, verschmelzen mit Hilfe von Schnellzugtrassen und neuen Autobahnen mit Hongkong und Macao zu einer integrierten Wirtschaftsregion, in der schon jetzt mehr als 60 Millionen Menschen leben.

Der Ausbau der Chemieindustrie im Delta, zu dem der neue Riesenhafen gehört, ist dabei nur ein kleiner Teil von Chinas ambitionierten Plänen, den Mega-City-Cluster innerhalb eines Jahrzehnts zur produktivsten und reichsten Region der Erde auszubauen, noch vor dem Silicon Valley in Kalifornien und vor der Bucht von Tokio. Unweit der Raffinerie überquert die längste Meeresbrücke der Erde, die 55 Kilometer lange Hong-Kong-Zhuhai-Macao-Brücke die Wasser des Perlflussdeltas nach Hongkong.

* Der Autor ist Managing Director bei Asia Waypoint, einer auf China spezialisierten Beratungsagentur mit Sitz in Peking. „China Market Insider“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vogel Communications Group, Würzburg, und der Jigong Vogel Media Advertising in Beijing.

(ID:46578368)