Personalmeldungen Personalentscheidungen bei Toxys, Enterin, Huntsman, Arkema und Conoco Phillips

Redakteur: MA Alexander Stark

Wie von den Unternehmen Toxys, Enterin, Huntsman, Arkema und Conoco Phillips zu vernehmen war, soll es in den jeweiligen Führungsgremien zu personellen Neuerungen kommen. PROCESS fasst die aktuellen Personalmeldungen für Sie zusammen.

Firmen zum Thema

Toxys hat Torben Østerlund zum Chief Scientific Officer (CSO) ernannt.
Toxys hat Torben Østerlund zum Chief Scientific Officer (CSO) ernannt.
(Bild: Toxys)

Würzburg – Das Biotechnologie-Unternehmen Toxys hat Torben Østerlund zum Chief Scientific Officer (CSO) ernannt. Das Unternehmen mit Sitz in Leiden, Niederlande, hat sich auf das In-vitro-Toxizitäts-Screening spezialisiert. Mit der erweiterten Führung will Toxys das Geschäftswachstum weiter beschleunigen und zu einem führenden Anbieter von tierversuchsfreien Sicherheitstests für Chemikalien werden.

Nach verschiedenen akademischen Forschungspositionen an schwedischen Universitäten wechselte Østerlund 2007 zur dänischen Biotech-CRO Bioneer, wo er Gruppenleiter für Säugetierzelltechnologie wurde. Nach seiner Tätigkeit als In-vitro-Pharmakologe und Projektleiter beim dänischen Biotechnologieunternehmen Zealand Pharma wechselte er 2014 zu Astra Zeneca, um die Entwicklung von Zellassays und später die Bewertung der Arzneimittelsicherheit und Toxikologie einschließlich zellbasierter Sicherheitsassays zu unterstützen. 2018 ging er zum schwedischen Biotech-CRO Pelago Bioscience und 2019 wurde Østerlund zum Leiter der Zellbiologie beim belgischen Biotechnologieunternehmen Confo Therapeutics ernannt. Er hat einen MSc-Abschluss in Biochemie und Molekularbiologie der Universität Odense, Dänemark, und einen PhD-Abschluss in Zell- und Molekularbiologie der Universität Lund, Schweden.

Enterin ernennt neuen Finanzvorstand

Das private biopharmazeutische Unternehmen Enterin mit Sitz in Philadelphia, USA, hat die Ernennung von Katherine Wolf zum Chief Financial Officer bekannt gegeben. Wolf bringt 30 Jahre Erfahrung in der Gesundheitsbranche in den Bereichen Kapitalbeschaffung, Geschäftsentwicklung und Strategie mit ins Unternehmen.

Bevor sie zu Enterin kam, war Wolf geschäftsführendes Mitglied der Gesundheitsberatungsfirma KLW Advisors, wo sie als Beraterin und amtierende CFO für verschiedene Kunden tätig war. Davor war sie Partnerin und Senior Advisor bei Ondra Partners, einer Investmentbank. Zuvor war sie unter anderem CEO und Mitbegründerin des Beratungsunternehmens Rocket Science im Bereich Gesundheitswesen sowie CFO und EVP von Vision-Sciences, einem börsennotierten Medizintechnikunternehmen. Darüber hinaus verfügt Wolf über umfangreiche Erfahrungen im Investmentbanking für das Gesundheitswesen sowohl bei globalen als auch bei kleinen Investmentbanken, darunter HSBC Securities, Bear Stearns und SG Cowen. Wolf verfügt über ein MBA der Harvard Business School und ein BA des Williams College.

Digitales Netzwerk statt Präsenzveranstaltung

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus werden reihenweise Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Digitalen Plattformen, die diese Entwicklung kompensieren können, kann die Zukunft gehören. „Industrial Generation Network“ ist so eine Lösung für Professionals in der Industrie. Die Plattform ermöglicht eine umfassende Vernetzung sowie Produktpräsentation und thematischer Austausch mithilfe von Tools wie Terminvereinbarung und Videokonferenzen. Damit ersetzt die Plattform die aktuell stark eingeschränkte Face-to-Face-Kommunikation vor allem auf Messen.

Wie kann die Plattform mir helfen?

Huntsman beruft Jeanne McGovern in den Vorstand

Mit Wirkung zum 16. Februar 2021 hat Huntsman Jeanne McGovern zum Mitglied des Board of Directors berufen. McGovern wird im Prüfungsausschuss (Audit Committee) tätig sein und wurde als „Finanzexpertin des Prüfungsausschusses“ gemäß der Definition der geltenden Vorschriften der SEC ernannt. Der Vorstand von Huntsman besteht nun aus elf Direktoren, von denen zehn unabhängig sind.

McGovern hat sich nach 35 Jahren bei Deloitte & Touche LLP zurückgezogen, wo sie leitende Prüfungsdienste für Fortune-500-Aktiengesellschaften und deren Prüfungsausschüsse sowie Beratungsdienste in Bezug auf Fusionen, Übernahmen und Veräußerungen, strategische Geschäftsmodellumwandlung, Finanzierungstransaktionen und andere strategische Prioritäten leistete. McGovern bekleidete außerdem wichtige Führungspositionen in der Unternehmenszentrale von Deloitte, unter anderem im US-amerikanischen Führungsteam des Office of the CEO und als US-Direktorin für die Einbindung und Förderung von Frauen. McGovern erwarb ihren BA in Rechnungswesen an der Syracuse University und ist Mitglied des American Institute of Certified Public Accounting und der Washington Society of Certified Public Accountants. Sie war außerdem in mehreren gemeinnützigen Gremien tätig, darunter die Oak Knoll School of the Holy Child, Junior Achievement und dem US-amerikanischen Komitee für die Prävention von Kindesmissbrauch.

Huntsman kündigte außerdem die Bildung eines neuen ständigen Ausschusses des Vorstands an, der Prüfungs- und Aufsichtsaufgaben in Bezug auf Nachhaltigkeit und andere damit zusammenhängende Angelegenheiten der sozialen Unternehmensverantwortung und der Unternehmensführung haben soll. Der Nachhaltigkeitsausschuss soll von Dr. Jan E. Tighe geleitet werden und Daniele Ferrari, Sonia Dulá und Cynthia L. Egan als weitere Mitglieder umfassen.

Arkema beruft drei unabhängige Direktoren

Auf Vorschlag des Nominierungs-, Vergütungs- und Corporate-Governance-Ausschusses hat der Verwaltungsrat von Arkema auf seiner Sitzung am 24. Februar 2021 beschlossen den Aktionären einige Neuerungen zur Abstimmung vorzuschlagen. So soll auf der am 20. Mai 2021 stattfindenden Hauptversammlung über die Nachfolge von Thierry Morin, Marc Pandraud und Yannick Assouad entschieden werden, deren Amtszeit ausläuft. Für die Nachfolge schlägt der Ausschuss Thierry Pilenko, die französischen Investmentbank Bpifrance und Ilse Henne als unabhängige Direktoren vor.

Pilenko verfügt über Erfahrungen als Vorsitzender und CEO von börsennotierten Unternehmen, als hochrangige Führungskraft in der Energiewirtschaft in einem internationalen Umfeld (Europa, Afrika, Naher Osten, Asien und Nordamerika) sowie über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Technologien und neue Materialien sowie Talentförderung. Der Verwaltungsrat hat beschlossen, Pilenko zum Mitglied des Nominierungs-, Vergütungs- und Corporate-Governance-Ausschusses zu ernennen, wo er Thierry Morin als Vorsitzender ablösen soll.

Mit der Ernennung von Bpifrance, die den Fonds Lac 1 vertritt, der 2020 eine Beteiligung an Arkema erworben hat, soll der Verwaltungsrat von deren fundierten Kenntnissen der Schlüsselmärkte von Arkema, des technologischen und ökologischen Wandels sowie von ihrer Expertise in der Governance börsennotierter Unternehmen profitieren können. In Übereinstimmung mit dem Afep-Medef-Kodex war der Verwaltungsrat der Auffassung, dass der prozentuale Anteil von Lac 1 am Kapital von Arkema, der weniger als 10 % beträgt, Bpifrance nicht von der Tätigkeit als unabhängiges Verwaltungsratsmitglied ausschließt. Vorbehaltlich der Ernennung durch die Hauptversammlung hat der Verwaltungsrat beschlossen, Bpifrance als Mitglied des neu geschaffenen Ausschusses für Innovation und nachhaltiges Wachstum zu bestellen.

Durch die Ernennung von Ilse Henne will der Verwaltungsrat von ihrer internationalen Managementerfahrung in den Bereichen Metallhandel, -lagerung und -verarbeitung profitieren. Sie verfügt über Fachwissen in den Bereichen strategische Entwicklung, operative Leistungsverbesserung und Supply Chain Excellence sowie über fundierte Kenntnisse einiger Schlüsselsektoren für Arkema, insbesondere der Automobilindustrie. Vorbehaltlich ihrer Ernennung durch die Jahreshauptversammlung hat der Verwaltungsrat beschlossen, Ilse Henne als Mitglied des Audit and Accounts Committee zu ernennen.

Conoco Phillips kündigt Rückzug von COO an

Conoco Phillips hat den Rücktritt von Matt Fox als Executive Vice President und Chief Operating Officer bekannt gegeben. Er geht nach 35 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für das Unternehmen zum 1. Mai 2021 in den Ruhestand.

Fox begann seine Karriere bei Conoco als Lagerstätteningenieur und hatte zahlreiche Positionen mit zunehmender Verantwortung inne, bis er 2012 Mitglied des Führungsteams wurde, als Conoco Phillips seine Downstream-Aktivitäten ausgliederte. Seitdem leitete er die Bereiche Betrieb, Exploration, technische Funktionen, Geschäftsentwicklung und strategische Aktivitäten im gesamten Unternehmen.

(ID:47167803)