Worldwide China Indien

Abwassertechnik

Neues Merkblatt für Explosionsschutz

| Redakteur: Nadine Oesterwind

Die DWA plant die Überarbeitung des Merkblatts „Explosionsschutz für abwassertechnische Anlagen“.
Die DWA plant die Überarbeitung des Merkblatts „Explosionsschutz für abwassertechnische Anlagen“. (Bild: DWA)

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) plant aufgrund der neuen Rechtslage und veränderter Rahmenbedingungen die Überarbeitung des Merkblatts „Explosionsschutz für abwassertechnische Anlagen“. Für die Ausarbeitung an dem neuen Merkblatt sind interessierte Fachleute mit entsprechenden Kenntnissen eingeladen.

Hennef — Die Überarbeitung des Merkblatts DWA-M 217 „Explosionsschutz für abwassertechnische Anlagen“ ist eines der neuen Projekte der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA). Seit der Veröffentlichung im Juli 2014 hat sich der Stand der Sicherheitstechnik verändert und soll in der neuen Form des DWA-Merkblatts aufgegriffen werden.

Ausschlaggebend für die Überarbeitung ist zu einem die neue Rechtsgrundlage durch die Änderung der Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffverordnung. Darüber hinaus liegen neue Rahmenbedingungen zum Explosionsschutz vor, z.B. aufgrund der Veröffentlichung der TRGS 725 „Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen“. Neben diesen beiden Aspekten sollen zudem aktuelle Erkenntnisse aus der Betriebspraxis in das neue Merkblatt mit eingearbeitet werden.

Wissen ist Wettbewerbsvorteil Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und abonnieren Sie unseren redaktionellen Branchen-Newsletter „Wasser/Abwasser“.

Zuständig für die Anpassung des Merkblatts ist die DWA-Arbeitsgruppe „Sicherheitstechnik“ des Fachausschuss „Technische Ausrüstung und Bau von Kläranlagen“. Die Überarbeitung soll 2020 enden.

Zur Mitarbeit sind interessierte Fachleute mit entsprechenden Kenntnissen (Betreiber, Hersteller, Aufsichtsbehörden und Kläranlagenbetreiber) eingeladen und werden gebeten, ihre Interessensbekundung mit einer kurzen Darstellung ihrer Person zu übersenden. Hinweise für die Überarbeitung des Merkblatts können ebenfalls an die DWA-Bundesgeschäftsstelle gerichtet werden:

Dr.-Ing. Christian Wilhelm
Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef
E-Mail: wilhelm@dwa.de

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45928673 / Wasser/Abwasser)