Suchen

Infrarotkamera

Neue, stationäre Wärmebildkamera

| Redakteur: Gabriele Ilg

Firmen zum Thema

Die neue Wämebildkamera Optris PI (Bild: Optris)
Die neue Wämebildkamera Optris PI (Bild: Optris)

Optris hat mit der Optris PI eine Wärmebildkamera vorgestellt, die mit einem neuen Detektor (mit 160 x 120 Pixel) ausgestattet ist, welcher Messobjekte örtlich noch besser auflöst. Die neue Generation an Detektoren ermöglicht die Messung sehr kleiner Objekte im µm-Bereich. Durch eine optimierte Signalverarbeitung können die Wärmebilder nun mit 120 Hz – ein Bild alle 8 ms – dargestellt werden. Die stationäre Infrarotkamera wird über USB 2.0 an einen Rechner angeschlossen und ist sofort nach dem Verbinden einsatzbereit. Messereignisse lassen sich als Schnappschüsse bzw. Videosequenzen erfassen, nachträglich analysieren und archivieren. Die Optris PI ist äußerst klein (Maße: 45 x 45 x 62 mm) und wiegt einsatzbereit inklusive Optik und Kabel nur 250 Gramm. So wird die Kamera in Kombination mit einem Tablett-PC auch mobil eingesetzt und schließt so die Lücke zwischen tragbaren und rein stationären Geräten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 26009840)