Schalter Neue schwere Schalter für explosionsgefährdete Anwendungsbereiche

Redakteur: Dominik Stephan

Vielfältig einsetzbar und jetzt auch explosionssicher: Die Schmersal Gruppe hat bestehende Schalterbaureihen für die Industrie um Ex-Varianten erweitert, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet sind.

Firmen zum Thema

Schmersal hat bestehende Schalterbaureihen um Ex-Varianten erweitert.
Schmersal hat bestehende Schalterbaureihen um Ex-Varianten erweitert.
(Bild: Schmersal)

Die Seilzug-Notschalter der Baureihen EX-I-ZQ900 und EX-I-RS655, sowie die Bandschieflaufschalter der Reihen EX-I-BS655 und EX-T. 454 können in Staubumgebungen der Zone 21 in der Zündschutzart Ex tb „Schutz durch Gehäuse“ oder in Gas-Atmosphären der Zone 1 in der Zündschutzart Ex ib „Eigensicherheit“ betrieben werden.

Mit den neuen Ausführungen erweitert sich die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten für diese Schalterbaureihen: Die für die Zone 1 zertifizierte Varianten sind ausgelegt für Anwendungen in denen gefährliche Gase auftreten können, wie sie in der chemischen und petrochemischen Industrie sowie in Raffinerien, Deponien und Recyclinganlagen typisch sind. Schalter, die für die Zone 21 zertifiziert sind, eignen sich für Bereiche außerhalb von staubeinschließenden Behältnissen, zum Beispiel in der Nähe von Füll- und Entnahmestellen, Förderbändern oder Lkw-Abkippstellen, die etwa in Recyclinganlagen, Kies- und Zementwerken, thermischen Kraftwerken oder in der metallverarbeitenden Industrie zu finden sind. | Schmersal

(ID:47750197)