powered by

Absack-Anlage Mit neuer Absack-Anlage staubfrei absacken

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Die starke Staubentwicklung, die bei der Absackung staubiger Güter auftritt, wenn diese in offene Säcke oder mithilfe von Ventilpackern abgefüllt werden, hat laut Windmöller & Hölscher nun ein Ende.

Anbieter zum Thema

Mit der Vorstellung der „Opal“, der neuesten Generation seiner FFS-Maschinen (Form-Fill-Seal) zeigt das Unternehmen, wie eine staubfreie Zukunft auf diesem Gebiet aussehen soll.

Über ein geschlossenes, zum Patent angemeldetes System werden bei der Opal die extrem staubigen Produkte, wie sie häufig in der chemischen Industrie anzutreffen sind, mit minimalem Lufteintrag kontrolliert abgefüllt. Eine unerwünschte Staubentwicklung, die zu verschmutzten Säcken, Produktverlusten oder Explosionsgefahr führt, wird so vermieden. Auch die Schweißzone bleibt bei diesen extrem staubigen Produkten sauber, so dass eine stabile und belastbare Schweißnaht den Sack dauerhaft verschließt. Die Maschine kann somit Produkte absacken, die vorher mit der FFS-Technologie nicht möglich waren.

Verschiedene Sonderausstattungen

Ausgestattet werden kann die Opal mit optional erhältlichen Sonderausstattungen. Hierzu zählen u.a. Luft-Evakuierungseinrichtungen, Eckenschweißung oder eine Explosions-Schutzausführung, die alle Anforderungen der Atex-Richtlinie erfüllt. So wird die Restluft im Sack durch den Einsatz der Luft-Evakuierungseinrichtung effizient reduziert. Die Eckenschweißung verleiht dem Sack eine bessere Stapeleigenschaft und verhindert, dass bei der Entleerung Produktreste in den Säcken verbleiben.

Einfache Bedienung

Durch den vollautomatischen Abfüllprozess beschränkt sich die Bedienung während der Produktion allein auf den Rollenwechsel. Die unterschiedlichen Produktionsparameter wie Sacklänge und -breite oder Schweiß- und Kühlzeiten kann der Bediener einfach über ein Touchscreen-Panel eingeben. Das Formatspektrum der Säcke reicht bis 50 kg Füllgewicht und kann stufenlos alle gängigen Standardmaße abdecken. Die robuste Ausführung der Maschine in Verbindung mit moderner Servo-Antriebs- und Steuerungstechnik garantiert eine hohe Maschinenverfügbarkeit und macht sie sehr wartungsarm.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:219688)