Stahlbehandlung Mehr Beständigkeit gegen Korrosion

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Was tun, wenn rostfreier und zugleich gehärteter Stahl für einen Produktionsprozess benötigt wird? Das Verfahren Hard-Inox-S ist in der Lage, Härte und Beständigkeit zu kombinieren.

Anbieter zum Thema

Aggressive Reinigungsmittel und abrasive Lebensmittel stellenMaschinenbauteile auf eine harte Probe. Die Härterei Gerster sorgt für gehärteten und rostfreien Stahl.
Aggressive Reinigungsmittel und abrasive Lebensmittel stellenMaschinenbauteile auf eine harte Probe. Die Härterei Gerster sorgt für gehärteten und rostfreien Stahl.
(Bild: Härterei Gerster)

Bei der Methode handelt es sich im Prinzip um eine Art des Nitrierens bei relativ tiefen Temperaturen, wobei die Härte des austenitischen Werkstoffs um das drei- bis sechsfache erhöht werden soll. Das Verfahren erzeugt eine Diffusionszone, die eine neue Struktur in die Oberfläche bringt. Somit kann auch bei starker Belastung die harte Zone nicht „abplatzen“, sondern ist ein untrennbarer Teil der Oberfläche.

Halle 9.0, Stand E70

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45276911)