Suchen

Druckluft- und Vakuumtechnologien Luft und Vakuum aus einer Hand

| Redakteur: Dominik Stephan

Zusammenarbeit vereinfachen, Verwaltungskosten reduzieren und Instandhaltungsprozesse verkürzen: Mit diesen Ansprüchen stellt Gardner Denver das Konzernportfolio an Druckluft- und Vakuumtechnologien unter dem Namen One Air vor.

Firmen zum Thema

Gieffe Systems präsentiert seine maßgeschneiderten Vakuumlösungen für „nasse“ Systeme in der Chemie- und Prozessindustrie.
Gieffe Systems präsentiert seine maßgeschneiderten Vakuumlösungen für „nasse“ Systeme in der Chemie- und Prozessindustrie.
(Bild: Gardner Denver)

Dahinter stecken effiziente Lösungen von der Förderung bis zur Verdichtung von Gas, erklärt der Hersteller. Dazu gehört etwa Comp Airs ölfreier Ultima-Kompressor mit einen um bis zu 12 Prozent höheren Wirkungsgrad im Vergleich zu einer herkömmlichen zweistufigen Technologie und um 37  Prozent geringeren Abmessungen. Bei der ölfreien Drucklufttechnologie mit Wasserkühlung wird auf den Einzelmotor, der mit Getriebe die Nieder- und Hochdruckstufe antreibt, verzichtet. Dieser wurden durch zwei U-Drives ersetzt, die von zwei separaten Umrichtern versorgt werden, und jede Verdichterstufe einzeln antreiben.

Konzerntochter Robuschi präsentiert mit dem Robox Lobe EL 55-2C ein Drehkolbengebläse, das für die spezielle Gashandhabung in der Prozessindustrie eingesetzt werden kann. Mit einem Druck von bis zu 1.000 mbar und einer Leistung von bis zu 2.850 m3/h verfügt die Anlage über das innovative Dreikolbengebläse RBS, das die Antriebswelle gasdicht abdichtet. Das Produkt wurde für den Einsatz verfügt zusätzlich über einen PED-zertifizierten 1,3 bar-Überdruck-Ansaugschalldämpfer sowie ein Grundgestell mit Druckschalldämpfer.

Bildergalerie

Für „nasse“ Systeme in der Chemie- und Prozessindustrie maßgeschneidert präsentieren sich die Vakuumlösungen von Gieffe Systems. Diese zeichnen sich durch eine Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe, Vakuumverstärkung durch Drehkolbengebläse und ATEX-Zertifizierung aus.

Von Elmo Rietschle kommen die Klauenvakuumpumpen C-VLR Zephyr der Marke mit Leistungen von 60 bis 6.000 m³/h und einem maximalen kontinuierlichen Vakuum von 100, 150 und 200 mbar (abs).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45547810)