Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Studie: Lean 4.0

Lean Management als wesentlicher Erfolgsfaktor der Industrie 4.0

| Redakteur: Matthias Back

Welche Potenziale genau stecken hinter dem Paradigmenwechsel in eine Industrie 4.0 und inwiefern hängen schlanke Geschäftsprozesse und der Innovationsgrad eines Unternehmens eigentlich zusammen? Dieser Fragestellungen hat die Unternehmensberatung Bearing Point mithilfe einer Online-Studie untersucht. Die Ergebnisse inklusive Verweis auf die Studie finden Sie auf PROCESS.

Firmen zum Thema

(Bild: Mimi Potter - Fotolia)

Frankfurt a. M. – Von der Sendungsverfolgung in Echtzeit über autonome Fertigungsroboter bis hin zur industriellen Einzelfertigung – die Digitalisierung in der produzierenden Industrie ist bereits allgegenwärtig. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass der digitale Fortschritt einen zentralen Beitrag zur nachhaltigen Umsetzung von Lean Management leistet, was wiederum einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die Implementierung der Industrie 4.0 darstellt.

Laut der Studie bestätigen mehr als zwei Drittel der Befragten (72 Prozent) das Potenzial der Digitalisierung, Geschäftsprozesse weiter und nachhaltig zu verschlanken. Dennoch befinden sich viele Unternehmen noch in der Anfangs- und Lernphase der Umsetzung von digitalen Technologien und Lean Management-Methoden. Als größte Hindernisse gelten unflexible Prozesse (26 Prozent) und hierarchische Strukturen (21 Prozent). Weitere Herausforderungen stellen konservative Unternehmensstrategien und limitierte finanzielle Ressourcen (jeweils 12 Prozent) dar.